nach oben
Mit viermal Silber wurde Hannah Klein in Oberhof dekoriert. Foto: Privat
Mit viermal Silber wurde Hannah Klein in Oberhof dekoriert. Foto: Privat
07.03.2017

Silberne Sammlung für Schömberger Biathletin

Oberhof/Schömberg. Bei den Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften in Oberhof präsentierte sich Hannah Klein vom WSV Schömberg in glänzender Form und belohnt sich zum Saisonhöhepunkt in allen drei Wettbewerben mit der Vizemeisterschaft. Durch die Top-Platzierungen im Einzel und Sprint sicherte sie sich zum Abschluss der Wettkampfserie im Deutschlandpokal 2016/17 zugleich Platz zwei in der Altersklasse 18/19.

Den Auftakt der Wettkämpfe machte bei heftigen Windböen in der Ski-Arena von Oberhof der Einzelwettkampf über 10 Kilometer, bei dem der gefürchtete Birxsteig fünfmal in Angriff genommen wurde. Ihre Sicherheit am Schießstand zeigte Hannah unter schwierigsten Windbedingungen und ließ bei 20 Schuss nur drei Scheiben stehen, für die es jeweils 45 Strafsekunden gab. So durfte sie am Ende als Vizemeisterin aufs Podest klettern.

Bei sonnigem Frühlingswetter und entsprechend weicher Strecke wurde am Samstag der Sprint über sechs Kilometer ausgetragen. Hannah zeigte als einzige in ihrer Altersklasse ein fehlerfreies Schießen und mussten sich erst auf den letzen Metern der jahrgangsälteren Konkurrenz aus Niedersachsen um 7,1 Sekunden geschlagen geben.

Staffel-Schlussläuferin

Den Höhepunkt der Meisterschaften bilden traditionsgemäß die Staffelwettbewerbe am Abschlusstag. Durch das anhaltende Tauwetter geriet das Laufen jedoch zunehmend zur Wasserschlacht. Zusammen mit den Juniorinnen Anne Herr und Janina Hettich (beide SC Schönwald) bildete Schlussläuferin Hannah Klein das Team Baden-Württemberg I. Gegen die dominierende Staffel aus Bayern hatte das Trio zwar keine Chance. Doch mit komfortablem Vorsprung ausgestattet, konnte die Schömbergerin Platz zwei und damit die Silbermedaille ungefährdet ins Ziel bringen.

Goldmedaillen gab es für die baden-württembergische Staffel mit Sabrina und Mareike Braun (Ulm) sowie Nicola Lange (Kirchzarten) in der Altersklasse 16/17. Das Medaillenset komplettierten die Jungs dieser Altersklasse, die in der Besetzung mit Christian Krasmann (Schönwald), Florian Baumann (Uhingen) und Florian Lipowitz (Ulm) Bronze holten.