nach oben
10.12.2008

Silke Lippok fliegt in die USA

Zum zweiten Mal innerhalb von nur fünf Monaten ist Silke Lippok gestern über den großen Teich nach Amerika geflogen. Die junge Schwimmerin der SSG Pforzheim startet in Portland im US-Bundesstaat Oregon bei den internationalen Kurzbahn-Meisterschaften der USA. Vor fünf Monaten war die Pforzheimerin eine der jüngsten Starterinnen bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Monterrey/Mexiko gewesen und hatte dort drei Silbermedaillen gewonnen.

Nur wenige Meilen von der Pazifikküste entfernt, startet Silke Lippok in Portland über 50 und 100 Meter Schmetterling, über 50, 100 und 200 Meter Freistil und absolviert zudem zwei Staffelstarts im 25-Meter-Becken.

Insgesamt schickt der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) ein 16köpfiges Team zu den Internationalen US-Meisterschaften. Aus Baden-Württemberg wurden von DSV-Nachwuchstrainer Achim Jedamsky (Eppelborn) außer Silke Lippok noch Julia Dammann (SV Nikar Heidelberg) und Franziska Jansen (Hellas Brühl) für die Reise in die USA nominiert.C.B.