nach oben
Schöne Spiele, schöne Fans - Fußball kann richtig Spaß machen. © DPA
21.06.2010

So sexy kann Fußball sein

Fußball ist sexy. Nun gut, vielleicht nicht unbedingt das 0:1 der deutschen Nationalelf gegen Serbien. Vielleicht auch nicht die mageren Auftritte der Brasilianer, Spanier oder Italiener. Aber Fußball ist auch auf den Rängen - ohne Männer in kurzen Hosen - schön. Sehr schön sogar. Angesichts der nicht immer herausragenden spielerischen Qualitäten auf dem Spielfeld bietet ein Ausblick auf die Fankurven bei dieser Fußball-Weltmeisterschaft durchaus lustvolle Momente.

Bildergalerie: So sexy ist Fußball - Teil 1

Ja, Fußball hat Sexappeal. Zumindest wirkt das so daheim vor dem extra noch schnell gekauften Flachbildschirm im Wohnzimmer. Mit großer Beharrlichkeit suchen die Fernsehkameras auch abseits des Kicks auf dem Rasen den ganz anderen optischen Kick auf der Tribüne. Da tanzt eine leicht geschürzte Brasilianerin den Samba, da schüttelt eine Argentinierin die Hüften und das lange schwarze Haar, da verwirrt eine Dänin die Sinne, die außer einer aufgemalten Landesfahne nichts mehr sonst am Leib trägt.

Bildergalerie: So sexy ist Fußball - Teil 2

Das deutsche Fräuleinwunder der Nachkriegszeit lebt in Südafrika wieder auf. Die ganze Welt kann sehen, was für schöne Fans Jogis Buben haben. Das Fernsehen bringt uns die Bikinigirls zwischen Flensburg und Freiburg immer wieder tanzend, lachend, jubelnd oder so herrlich traurig und Mitleid erregend auf den Bildschirm. Fußball kann so sexy sein. Und richtig Sexappeal hat die WM, wenn Deutschland am Mittwoch Ghana schlägt und sich ins Achtelfinale siegt. Manchmal bietet der Blick auf den Rasen sogar die größeren lustvollen Momente. tok

Leserkommentare (0)