nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
07.12.2018

Spannendes Handball-Wochenende für Pforzheimer Mannschaften steht an

Pforzheim. Für die führenden Pforzheimer Handballmannschaften stehen am Wochenende ausnahmslos richtungsweisende Aufgaben an.

In der Bertha-Benz-Halle hat Drittligist TGS Pforzheim am Samstag (19 Uhr) den HC Oppenweiler/Backnang zu Gast. Die Wartberger wollen mit dem sechsten Sieg in Folge den zwischenzeitlich eroberten dritten Tabellenplatz untermauern.

Für den Frauen-Drittligisten TG 88 Pforzheim geht es bereits ab 17.30 Uhr in der Fritz-Erler-Halle im Aufsteigerduell mit der SG Kappelwindeck/ Steinbach um ganz wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Ein weiterer Erfolg könnte die Pforzheimerinnen dem Ziel ein großes Stück näher bringen.

In der Oberliga will die SG Pforzheim/Eutingen am Sonntag (17 Uhr) beim Aufsteiger Zizishausen trotz Personalproblemen wieder an die Leistungsgrenze gehen, um den zweiten Tabellenplatz und die weiße Weste bei den Auswärtsspielen zu verteidigen.

In der Badenliga der Männer will der HC Neuenbürg am Sonntag (18 Uhr) bei der SG Stutensee/Weingarten seine Chancen auf die Halbzeitmeisterschaft wahren. Um das Eingemachte geht es für die Perspektivmannschaft der SG Pforzheim/Eutingen, die im Kellerduell mit dem HSV Hockenheim am Samstag (20 Uhr/Konrad-Adenauer-Halle) eigentlich nicht leer ausgehen darf.