nach oben
Spannung garantiert: Bei den Duellen der Stadtrivalen Fvgg 08 Mühlacker (rechts, Sedat Tokgöz) und Sportfreunde Mühlacker (links, Anton Schaubert) gibt es immer packende Zweikämpfe. Foto: Ripberger, PZ-Archiv
Spannung garantiert: Bei den Duellen der Stadtrivalen Fvgg 08 Mühlacker (rechts, Sedat Tokgöz) und Sportfreunde Mühlacker (links, Anton Schaubert) gibt es immer packende Zweikämpfe. Foto: Ripberger, PZ-Archiv
15.09.2016

Spannendes Mühlacker-Derby in der A1 – Kreisliga-Spitzenduo mit einfachen Aufgaben

Pforzheim. Nach einem guten Start hat der 1. FC Bauschlott in der Fußball-Kreisliga Pforzheim am vergangenen Spieltag die erste Niederlage kassiert. Prompt ging auch die Tabellenführung flöten. Nun sollen wieder Punkte her. Doch leicht wird das definitiv nicht für den nun Tabellenfünften, denn die Neulinger müssen auswärts gegen den Tabellennachbarn GU-Türkischer SV Pforzheim ran, der als Aufsteiger eine Position höher steht und bislang eine sehr gute Runde spielen. Wichtig für die Bauschlotter wird vor allem sein, den Torjäger der GU, Samet Uzun (fünf Treffer), auszuschalten.

Spitzenreiter ist derzeit in der Kreisliga der 1. FC Ersingen, punktgleich dahinter folgt der SV Huchenfeld. Das Spitzenduo hat vergleichbar einfache Aufgaben zu lösen. Ersingen empfängt am Samstag den 1. FC Kieselbronn, der sich zuletzt den ersten Dreier sichern konnte. Huchenfeld erwartet den TV Gräfenhausen, der bislang erst zwei Remis auf dem Konto hat.

Für den TSV Grunbach läuft die Runde bisher nicht optimal. Nach dem glücklichen Klassenerhalt in der Spielzeit 2015/16 wollte die Mannschaft von Coach Jens Wolfinger eigentlich ins sichere Mittelfeld, aktuell sieht es für den Tabellenletzten aber nach erneutem Abstiegskampf aus. Gelingt nun gegen die Germania Singen, die daheim jedoch noch ungeschlagen sind, ein Punktgewinn?

Große Spannung verspricht in der Kreisklasse A1 das Stadt-Derby der Fvgg 08 Mühlacker gegen die Sportfreunde Mühlacker. Vorige Saison konnten die Sportfreunde beide Spiele gewinnen. Sportfreunde-Trainer Ulli Stengel freut sich auf das Derby. Dem Gegner zollt er Respekt: „Sie hatten zuletzt gute Ergebnisse und haben sich in der Offensive verstärkt. Da müssen wir aufpassen.“ Er erwartet ein enges Spiel.

Auch 08-Coach Ralph Augenstein blickt mit Vorfreude auf das anstehende Duell. „Die Konstellation 08 Mühlacker gegen die Sportfreunde ist immer spannend.“ Laut ihm seien die Sportfreunde klarer Favorit, jedoch merkt er an: „Solche Derbys haben immer ihre eigenen Gesetze.“

Mit vier Siegen aus vier Spielen hat Spitzenreiter 1. FC Engelsbrand in der Kreisklasse A2 bisher eine makellose Bilanz. Auswärts gegen den TSV Mühlhausen/Würm, der Platz fünf belegt, soll das Konto um drei Punkte aufgestockt werden.

Schlusslicht SG Hohenwart/ Würm konnte bislang noch keine Zähler holen, auch auswärts gegen den Fünften FV Wildbad könnte es schwer werden.

Eisingen noch ohne Gegentor

Beim FSV Eisingen, der mit vier Siegen und 22:0 Toren derzeit munter durch die Kreisklasse B1 marschiert, freut man sich auf das Spitzenspiel gegen die SK Hagenschieß, die drei Punkte weniger haben. Viele Tore sind garantiert, denn es treffen die beiden offensivstärksten Teams aufeinander (Eisingen 22, Hagenschieß 18).

Ein absolutes Kellerduell erwartet die Fans in der Kreisklasse B2 mit der Begegnung des TSV Wimsheim II gegen den 1. FC Dietlingen II. Beide Vereine sind noch ohne Punkte und zieren damit das Ende der Tabelle.

Der VfL Höfen spielt bislang eine makellose Saison – im Heimspiel gegen den SV Büchenbronn II soll der vierte Sieg gelingen. Keine leichte Aufgabe gegen den Tabellenvierten, der jedoch auf fremdem Rasen noch nicht gewinnen konnte.