760_0900_98388_118066982.jpg
Tim Walter. Foto: dpa

Spekulationen um Wechsel von Kiel-Trainer Walter zum VfB Stuttgart

Stuttgart/Berlin. Tim Walter, früher Jugendtrainer beim Karlsruher SC, soll beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Stuttgart ein Kandidat für die Nachfolge von Interimscoach Nico Willig sein. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Der VfB wolle bald mit dem 43-Jährigen, der derzeit Holstein Kiel betreut, sprechen.

„Der Vertrag von Tim Walter bei uns läuft bis 2020“, sagte Fabian Wohlgemuth, Sportlicher Leiter des Zweitligisten, den „Kieler Nachrichten“ und ergänzte: „Er ist der richtige Mann auf der Trainerbank für die sportlichen Ziele des Vereins.“

Sicher ist, dass Rainer Widmayer, früher in der Oberliga für den 1. FC und den VfR Pforzheim am Ball, im Sommer als Co-Trainer von Hertha BSC zum VfB wechselt. Bei seinem Berliner Club geht es für die Stuttgarter am Samstag (15.30 Uhr/Sky) um wichtige Punkte. „Ich bin zu 100 Prozent Herthaner und erst in der neuen Saison Stuttgarter“, sagte der 52-Jährige dazu der „Bild“.

Von Herthas Serie von zuletzt sieben Spielen ohne Sieg will sich VfB-Coach Willig nicht ablenken lassen. Er sagt: „Wir brauchen den Fokus nicht auf den Gegner und seine Situation zu legen.“ In den VfB-Kader zurückkehren wird Kapitän Christian Gentner, nachdem er wegen eines Faserrisses in der Wade vier Wochen fehlte.