760_0900_146376_.jpg
Die Spieler der Pforzheim Bisons und der Stuttgart Rebels sowie das Schiedsrichtergespann um die Hauptschiedsrichter Stefan Frölich und Martin Volkmer begutachten die Gefahrenstelle.   Foto: Jürgen Keller

Spiel der Pforzheim Bisons abgebrochen: Darum war schon nach einem Drittel Schluss in der St.-Maur-Halle

Pforzheim. Bereits nach 20 Spielminuten war die Auftaktpartie der Pforzheim Bisons gegen die Stuttgart Rebels in der St.-Maur-Eishalle am vergangenen Sonntag beendet – beim Stand von 1:2. Zwar kamen die Spieler nach der Eisaufbereitung in der Drittelpause wieder aufs Eis, aber angepfiffen wurde das Regionalligaspiel nicht mehr.

Grund: Die Eismaschine fuhr während der Spielpause bei ihren obligatorischen Runden übers Eis gegen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?