nach oben
Eine enges Spiel sahen die Zuschauer in Feldrennach, wo sich die Gastgeber mit Raphael Bossert (rechts) 2:2 vom SV Neuhausen mit Patrick Rödig trennten. Foto: Becker
Eine enges Spiel sahen die Zuschauer in Feldrennach, wo sich die Gastgeber mit Raphael Bossert (rechts) 2:2 vom SV Neuhausen mit Patrick Rödig trennten. Foto: Becker
16.09.2018

Spielabbruch in der Kreisklasse A2 Pforzheim - Topteams in Torlaune

Spitzenreiter Hamberg ließ sich in der A-Liga 2 Pforzheim vom Schlusslicht nicht düpieren, setzte sich in Dobel mit 4:0 durch. In noch besserer Torlaune war der Rangzweite FC Dietlingen, der in Schellbronn mit 7:1 gewann. Zu einem knappen 3:2-Erfolg mühte sich Engelsbrand in Mühlhausen, während Neuhausen in Feldrennach über ein 2:2 nicht hinauskam.

Oberes Enztal – Ellmendingen 2:2. Start nach Maß für die Ellmendinger, die schon nach sechs Minuten durch Nick Hoffmann in Front gingen. Schnell fanden die Enztäler aber ins Spiel und nach einer halben Stunde glich Adrian Roller zum 1:1 aus. Kurz vor der Pause dann die erneute Gästeführung durch Eric Heidt (41.), aber Marcel Vischer wusste mit dem erneuten Ausgleich die zwar späte, aber richtige Antwort (77.), ehe die Winzer noch eine Ampelkarte kassierten (89.).

Schellbronn – Dietlingen 1:7. Dietlingen war im Biet gleich hellwach, ging durch Onur Yavuz nach vorn (18.). Postwendend zwar der Ausgleich durch Christian Wohlgemut (20.), aber Yavuz stellte die Dietlinger Weichen wieder auf Sieg (29.) und Tobias Ehrismann legte das 1:3 nach (33.). Markus Ernst (56.), erneut Yavuz (68.) und Jean Bischoff (89.) machten nach der Pause das halbe Dutzend voll, ehe Ehrismann den Schlusspunkt setzte (92.).

Höfen – Huchenfeld II 1:5. Blitzstart der Höfener mit der Führung durch Noah Haag (4.). Die Höhenstädter konterten aber sofort und Felix Holzhausen (10.) und Kay Essig (15.) drehten den Spieß um. Ein Doppelschlag von Florian Stimpfig (69.) und Essig (70.) sorgte dann vorzeitig für klare Verhältnisse, ehe Kilian Bauer mit dem 1:5 den Schlussstrich unter die Partie zog (75.).

Calmbach – Birkenfeld II 2:2. Ein Elfmetertor von Serkan Ihtyar bescherte den Enztälern die 1:0-Pausenführung (29.), die Aaron Frey kurz nach dem Wiederanpfiff ausglich (54.). Patrick Homolka brachte die Calmbacher wieder nach vorn (70.), aber mit einem verwandelten Strafstoß sorgte David Boss für die 2:2-Punkteteilung.

Mühlhausen – Engelsbrand 2:3. Besserer Start für die Engelsbrander, die durch Julian Grau schnell in Führung gingen (8.), Jonas Ilg sorgte nach einer halben Stunde wieder für Gleichstand, aber zur Pause lag der Gast wieder vorn, nachdem Niclas Grosse und erneut Grau einen Doppelschlag landeten (40. und 41.). Die Würmtäler gaben sich aber noch nicht geschlagen, verkürzten durch Ilgs zweiten Treffer zum 2:3 (54.), konnten am Gästesieg aber nicht mehr knabbern.

Feldrennach – Neuhausen 2:2. Nach einer Viertelstunde brachte Luca Rittmann den Gastgeber in Front, schnell sorgte Felix Kreibich aber wieder für Gleichstand (22.). Nach 54 Minuten schien Feldrennach wieder in die Siegspur einzubiegen, nachdem Maximilian Rittmann zum 2:1 getroffen hatte. Am Ende war Matthias Leicht aber Spielverderber, als er einen Elfmeter zum 2:2-Endstand verwandelte (65.).

Dobel – Hamberg 0:4. Schlusslicht gegen Spitzenreiter, aber so klar war das zunächst nicht. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte glückte Sascha Burger der Hamberger Führungstreffer. Ein Doppelschlag von Silas Kusterer (75., 79.) sorgte dann doch noch für ergebnistechnisch klare Verhältnisse.

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Tiefenbronn abgebrochen. Im Abendspiel hatte Robin Schleeh per Freistoß für die 1:0-Pausenführung der Gastgeber gesorgt. Nach dem Seitenwechsel fiel nach zehn Minuten das Flutlicht aus. 20 Minuten wartete der Unparteiische, ob die Flutlichtanlage wieder komplett hochfahren würde. Als sie das nicht tat, brach er die Begegnung ab.

[Sie möchten mehr Sport-Nachrichten direkt via Whatsapp aufs Handy geschickt bekommen? Dann abonnieren Sie jetzt die Kategorie "Sport" im PZ-Whatsapp-Newsletter.

Senden Sie hierzu einfach das Wort "Kategorien" an die PZ. Falls Sie den Newsletter noch nicht abonniert haben, müssen Sie über dies zunächst über das folgende Widget machen.]