760_0900_141121_Xander_Hozela_m_Daniel_Weisshaeupl_l_Mar.jpg
Marco Mössner (rechts) traf zur Führung gegen Eisingen (hier im Hinspiel gegen Xander Hozela).  Foto: Becker/PZ-Archiv 

Spitzenteams der Fußball-Kreisklasse A1 machen beide ihre Hausaufgaben

Pforzheim. Wimsheim bleibt in der Kreisklasse A 1 mit einem 2:0 gegen Eisingen auf Titelkurs, hat aber nach wie vor Enzberg im Nacken, das den Türkischen SV Mühlacker mit 3:0 bezwang. So darf man sich auf das direkte Aufeinandertreffen der beiden am nächsten Spieltag freuen.

Ispringen II – Ersingen II 2:2. Jannis Fränkle brachte im Duell der Landesliga-Reserven den Gast in Front (22.), Stefan Hinsa glich aber zum 1:1 zur Pause aus (28.). Elias Latschinka drehte in der Schlussphase gar die Führung (79.), ehe Tim Hoelzle den Ersingern noch ein Remis sicherte (87.).

Niefern II – Ötisheim 1:0. Vierter Saisonsieg des Schlusslichts dank des goldenen Tores von Tim Nagel, der kurz nach dem Seitenwechsel traf.

Kieselbronn – 08/Hellas Mühlacker 5:3. Den 2:0-Pausenstand durch den Doppelpack von Marco Bücking baute der FCK durch Fabian Ruoff und erneut Bücking auf 4:0 aus. Nikolaos Machairoudis und Temel Akyüz betrieben Ergebniskosmetik, die Bücking mit dem 5:2 beantwortete, ehe Viktor Ferreira Sousa einen Elfmeter im Nachschuss zum 5:3-Endstand verwandelte.

Enzberg – Türkischer SV Mühlacker 3:0. Vom Anstoß weg gab die Viktoria den Ton an und ging durch Niklas Bergtold in Führung. Gleich nach dem Seitenwechsel erzielte Robin Lindner per Strafstoß das 2:0, nach etlichen vergebenen Chancen war es erneut Lindner, der drei Minuten vor dem Ende den Schlusspunkt setzte.

Wimsheim – Eisingen 2:0. Klare Überlegenheit des Spitzenreiters und als kurz vor dem Seitenwechsel Gästetorjäger Anthony Le Falher die Ampelkarte kassierte und mit dem Pausenpfiff Marco Mössner seinen 23. Saisontreffer erzielte, war eigentlich vorzeitig schon alles klar. Den Sack endgültig zu machte dann eine Viertelstunde vor dem Ende Janti Jelly, der mit einem Schuss aus 18 Metern auf 2:0 erhöhte.

Zaisersweiher – Lienzingen 3:0. Blitzstart der Vereinigten mit der schnellen Führung durch Mehmet Akif Koc und auch im zweiten Abschnitt war der Hausherr gleich hellwach – Koc legte das 2:0 nach. Für den 3:0-Endstand zeichnete schließlich Mesut Adibelli in der Nachspielzeit verantwortlich.

Stein – SF Mühlacker 0:4. Personell arg gebeutelte Steiner lagen zur Pause nach den Treffern von Caber Korkmaz (34., 39.) und Shevan Murad (44.) schon mit 0:3 hinten. Als aber Marvin Schnelle den vierten Gästetreffer markierte, war die Messe endgültig gelesen.

Ölbronn-Dürrn – Königsbach 2:1. Zur Pause lag Königsbach nach dem Treffer von Julian Vet-ter verdient mit 1:0 vorn. Dann machte der Gastgeber gleich zu Beginn der zweiten Hälfte or-dentlich Dampf und drehte mit schön herausgespielten Toren von Florian Breit und Lucas Eisenmann die Führung, ehe er sich in der Schlussphase mit einer starken Defensive das des Ergebnis verwaltete.