nach oben
27.07.2012

Sportpark des FC Nöttingen im Gemeinderat vertagt

Remchingen-Nöttingen. Der FC Nöttingen will seinen Sportpark erweitern. Geplant ist ein Kunstrasenplatz neben dem Trainingsplatz, der oberhalb des Panoramastadions liegt. Die Remchinger Gemeindeverwaltung wollte dazu in der Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend einen Vorschlag unterbreiten.

Doch daraus wurde nichts. Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon setzte die Sache kurzerhand von der Tagesordnung ab. Seine Begründung: „Es sind einige Punkte aufgetaucht, die vereinsintern noch zu klären sind. Der Verein hat mich heute davon in Kenntnis gesetzt, dass er darum bittet, diese Angelegenheit zu vertagen.“

Dirk Steidl vom FC Nöttingen bestätigte das auf Nachfrage: „Wir müssen noch einige Details des geplanten Vorhabens klären“, so der Vorsitzede. kn/ok