760_0900_99135_35254753.jpg
Symbolbild dpa

Starke Bilanz des TC Wolfsberg: Tennis-Mannschaften behaupten sich in Medenspielsaison 2019

Pforzheim. Nach der erfolgreichen Eröffnung der Medenspielsaison 2019 standen beim TC Wolfsberg Pforzheim am zweiten Maiwochenende weitere anspruchsvolle Begegnungen auf dem Spielplan.

Die Herren 65 behaupteten sich auf der heimischen Anlage in der Badenliga mit einem 7:2-Sieg gegen den SG TC Salem/TC Markdorf überlegen. Nach den Einzelsiegen von Jürgen Hartmann, Hans Nagel, Roland Binninger, Jürgen Kurz und Leo Wessinger war die Partie frühzeitig entschieden. Das Endergebnis: 7:2.

Die Herren 60 unter der Leitung von Frank Eberhardt setzten in der Südwestliga ihre Siegesserie beim TC Fellbach fort. Bereits nach den Einzeln stand der Sieg nach einem 5:1-Vorsprung fest und konnte nach den Doppelpartien zu einem 7:2-Endergebnis ausgebaut werden.

Auch die Herren 55 zeigten sich in der Regionalliga Südwest auf der heimischen Anlage gegen die TK GW Mannheim mit einem 9:0 Sieg überlegen. Nach sechs erfolgreichen Einzelbegegnungen stand auch hier der Sieg schon vorzeitig fest.

Die Herren 40 mussten in der Regionalliga Südwest beim TC Bad Vilbel eine 3:6-Niederlage hinnehmen. Auch die Herren 50 konnten sich in der der Regionalliga Südwest nicht erfolgreich beim TC Esslingen behaupten.

Die Damen 40 waren in der Südwestliga zu Gast beim TC Esslingen. Zwei erfolgreiche Einzelbegegnungen von Petra Hell-Karcher und Simone Silvery sowie eine überlegene Doppelbegegnung von Petra Hell-Karcher mit Simone Silvery reichten nicht für einen Sieg.

Am Sonntag empfingen die Damen 30 in der Badenliga das Team des MTV Karlsruhe/TC Langensteinbach. Bereits nach den Einzeln konnte die gegnerische Mannschaft einen Vorsprung von 4:2 herausspielen. Das Endergebnis konnte aus Sicht des TC Wolfsberg noch um einen Punkt zu einem 3:6 verbessert werden.

Die Herren 30 konnten in der Badenliga gegen den SG TC Dietlingen/TC Keltern auch kein besseres Ergebnis erzielen. Analog den Damen 30 endete die Partie auf heimischer Anlage 3:6.

Die beiden Herren 70-er Mannschaften bildeten am Montag den Abschluss des Medenspiel-Wochenendes. Die Herren 70 zeigten sich gegen den TC RW Baden-Baden überlegen und beendeten die Partie mit einem 9:0-Auswärtssieg. Die Herren 70 II erzielten beim Tus Stuttgart ein 3:3-Unentschieden, hatten jedoch im Vergleich zu ihrem Gegner eine bessere Bilanz in den gewonnen Sätzen.