nach oben
Voller Einsatz unterm Hallendach wird es auch bei den Turnieren in diesem Winter geben. Unser Bild zeigt einen Zweikampf vom Hahn Cup 2015 aus dem Spiel des FC Kieselbronn (blau-weiß-gestreifte Trikots) gegen den FC Nöttingen II.Foto: Becker
Voller Einsatz unterm Hallendach wird es auch bei den Turnieren in diesem Winter geben. Unser Bild zeigt einen Zweikampf vom Hahn Cup 2015 aus dem Spiel des FC Kieselbronn (blau-weiß-gestreifte Trikots) gegen den FC Nöttingen II.Foto: Becker
18.12.2015

Startschuss für den Budenzauber: Das sind die Hallenturniere der Saison

Ganz auf Fußball müssen die Anhänger des Sports aber auch in den Wintertagen nicht verzichten. Jetzt beginnt die Zeit der Hallenturnier. Und der Budenzauber hat ja seinen besonderen Reiz. Das Spiel auf dem kleinen Feld ist schneller, es fallen deutlich mehr Tore. Und unter dem Hallendach sind vor allem die technischen Fähigkeiten gefordert. Traditionell gibt es um den Jahreswechsel in der Region die vier Turnier des FC Birkenfeld, des FC Calmbach, des SV Büchenbronn und des FC Dietlingen, gefolgt vom Senioren-Hallenevent des 1. CfR Pforzheim.

Die Spieler der beiden Oberligamannschaften aus der Region wird man unter Hallendach allerdings selten bis gar nicht zu sehen bekommen. Beim FC Nöttingen sind es ausschließlich die Landesligakicker, die bei den Turnieren ihre Hallenschuhe schnüren. Beim 1. CfR Pforzheim sieht es ähnlich aus. „Ich bin kein Freund des Hallenfußballs“, verweist Trainer Teo Rus auf seine schlechten Erfahrungen mit Verletzungen. Wenn seine Kicker aber unbedingt wollen, drückt er ein Auge zu. So könnte der eine oder andere Oberliga-Spieler schon man mit der Landesligatruppe auflaufen.

S&G Cup des 1. FC Birkenfeld:

In der Birkenfelder Schwarzwaldhalle geht es beim 32. Hallenfußballturnier dem S&G Cup bereits am zweiten Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) los – mit der Qualifikationsrunde für das Hauptfeld. Nur die beiden Erstplatzierten können sich einen Platz für die Finalrunde sichern, die am 27. Dezember steigt. Die Finalrunde ist mit Teams wie dem CfR, dem SV Kickers Pforzheim, dem FC Nöttingen II und Titelverteidiger SV Langensteinbach stark besetzt. Gespielt wird erst in einer Fünfergruppe, dann geht es über Zwischenrunde und Halbfinale ins Endspiel.

43. Calmbacher Hallenfußballtage:

Um den Jahreswechsel veranstaltet der FC Calmbach sein traditionsreiches Hallenturnier. Um sich für das Hauptfeld am 3. Januar (Sonntag) zu qualifizieren, finden bereits am 30. Dezember, sowie am 2. Januar Qualifikationsturniere statt. Im letzten Jahr siegte der FC 08 Birkenfeld vor Gärtringen und Calmbach. Allerdings sind sowohl der Spielplan als auch das Teilnehmerfeld noch nicht komplett.

27. Hahn Cup des SV Büchenbronn:

Das dritte der vier Hallenturniere wird am 10. Januar vom SV Büchenbronn ausgetragen. Bereits vier Tage zuvor, am Mittwoch, 6. Januar, findet das Qualifikationsturnier für das Hauptfeld statt. Genau wie das Turnier in Birkenfeld ist auch der Hahn Cup mit namhaften Mannschaften aus der Region besetzt. Zu den Teilnehmern gehören der 1. CfR Pforzheim, der SV Kickers Pforzheim, der FC Nöttingen II und die Spvgg Durlach-Aue. Die zweite Mannschaft des Oberligisten Nöttingen Titelverteidiger, Zweiter wurde 2015 der SV Kickers Pforzheim II vor dem FC Birkenfeld.

Brauhaus Cup Dietlingen:

Am 16. Januar lädt der 1. FC Dietlingen ein. Im letzten Jahr konnte der FC Birkenfeld sich überraschend im Finale des Brauhaus Cups gegen den 1. CFR Pforzheim durchsetzen. Die Teilnehmer und der Spielplan für 2016 stehen jedoch noch nicht endgültig fest.

1. CfR Pforzheim: 61. Rudolf-Reinacher-Gedächtnisturnier

Am 23. Januar veranstaltet der 1. CFR Pforzheim sein altehrwürdiges Turnier für Seniorenfußballer. Titelverteidiger ist der kroatische Erstligist Inter Zaprešic, der das Finale gegen FC Isny mit 4:2 gewann. Dritter wurde der gastgebenede CfR. In der ewigen Tabelle des Turniers führen die Stuttgarter Kickers mit acht Turniersiegen vor den Kickers aus Offenbach (7) und dem 1. FC Saarbrücken (6). Der Spielplan, sowie das Teilnehmerfeld stehen noch nicht fest.