nach oben
Zu den Aufstiegskandidaten in der Kreisklasse A1 zählen auch der FV Knittlingen mit Ufuk Kocaoglu (links) und der FC Kieselbronn mit Michael Eberhard. Foto: Hennrich, PZ-Archiv
Zu den Aufstiegskandidaten in der Kreisklasse A1 zählen auch der FV Knittlingen mit Ufuk Kocaoglu (links) und der FC Kieselbronn mit Michael Eberhard. Foto: Hennrich, PZ-Archiv
16.08.2018

Startschuss für die Ligen im Fußballkreis Pforzheim: Topspiele zum Saisonstart

Pforzheim. Los geht’s! An diesem Wochenende fällt der Startschuss für die Ligen im Fußballkreis Pforzheim. Gleich am ersten Spieltag der Saison 2018/19 gibt es eine Menge reizvoller Paarungen.

Kreisliga Pforzheim

In der Kreisliga wird der Vorjahres-Dritte FV Öschelbronn hoch gehandelt. Die Mannschaft von Trainer Thomas Scherer erwartet mit dem FC Alemannia Wilferdingen aber gleich einen ambitionierten und gefährlichen Aufsteiger. Man wird sehen, wer besser aus den Startblöcken kommt. Der zweite Aufsteiger, der FV Wildbad, erwartet zuhause die starke GU Türk. SV Pforzheim. Wie gut Trainer Erdogan Aksoy seine Mannschaft auf die Kreisliga vorbereitet hat, wird sich schon zum Auftakt zeigen. Kreisliga-Rückkehrer TSV Wimsheim hat mit dem Auswärtsspiel in Bauschlott gleich eine ganz happige Aufgabe vor der Brust. Der FC Ispringen, neben Öschelbronn als Favorit gehandelt, startet beim FV Langenalb – eine harte Nuss für das Team von Spielertrainer Michael Cycon.

Kreisklasse A1

In der A-Liga 1 gibt es ähnlich wie in der Kreisliga keinen Topfavoriten. Viele Mannschaften werden hoch gewettet. Darunter natürlich der FSV Eisingen, der in der vergangenen Saison den Aufstieg hauchdünn verpasst hat. Am ersten Spieltag erwartet Eisingen mit dem FC Kieselbronn gleich eine Mannschaft, die von den Experten auch sehr hoch eingeschätzt wird. Also gleich ein Topspiel zum Auftakt. Als Titelaspirant gilt auch der SV Königsbach, der in der vergangenen Saison lange vorne mitmischte. Das Heimspiel gegen den FV Knittlingen darf deshalb ohne Übertreibung als weiteres Topsiel der A1 bezeichnet werden, denn auch die Fauststädter gehen mit neuem Trainerteam und großen Hoffnungen in die neue Saison.

Kreisklasse A2

Seit Jahren zählt der FC Engelsbrand zu den Topteams der A2 und klopft ans Tor zu Kreisliga. Immer wieder scheiterte man ganz knapp – so auch in der vergangenen Saison, als man zum dritten Mal in Folge Dritter wurde. Kein Wunder, dass die Truppe von Trainer Marco Wurster wieder mal zu den Topfavoriten zählt. Beim FC Schellbronn, der als Saisonziel Klassenerhalt angibt, wartet die erste Bewährungsprobe. Aufsteiger Alemannia Hamberg, der sich gut verstärkt hat, reist am ersten Spieltag ins Enztal zum FC Calmbach: eine erste wichtige Standortbestimmung für beide Teams.

Kreisklasse B1

In der B-Liga 1 werden der Türkische SV Mühlacker, der TSV Maulbronn und die TG Stein hoch gehandelt. Während das Team aus der Senderstadt am ersten Spieltag noch nicht ins Geschehen eingreift, sollten sich Maulbronn (gegen Wimsheim II) und Stein (gegen Ispringen II) in ihren Heimspielen durchsetzten.

Kreisklasse B2

Viele Experten trauen dem Aufsteiger SV Kickers Pforzheim einen Durchmarsch in die A-Liga zu. Aber auch der SC Pforzheim, der SV Büchenbronn II und der TSV Schömberg stehen auf der Favoritenliste. Gespannt sein darf man auf die weitere Entwicklung von Absteiger TV Gräfenhausen. Der testet am Sonntag gleich Mal den TSV Schömberg. Die Kickers erwarten zuhause den FC Engelsbrand II und wollen mit einem klaren Sieg schon einmal ein Ausrufezeichen setzen.