nach oben
17.07.2017

Stelldichein der Reiter im Kämpfelbachtal

Kämpfelbach-Bilfingen. Mit 300 Teilnehmern, 500 Pferden, 28 Prüfungen und rund 700 Starts an drei Tagen vom 21. bis 23. Juli ist das traditionelle Reitturnier des Reit- und Fahrvereins (RFV) Kämpfelbachtal vollgepackt mit abwechslungsreichem und spannendem Wettbewerben. Bekannte Reiter und Amazonen aus der Region, wie Gustav Häcker, Tobias Sawatzki, Frank Trepisur oder Sharon Brenk haben bereits gemeldet.

Der Startschuss fällt am Freitag um 15.30 Uhr auf der vereinseigenen Reitanlage in Bilfingen mit einer Dressurpferdeprüfung Klasse A. Mit einem Stafettenspringen Klasse A um 19,30 Uhr werden die Wettbewerbe beendet. Am Samstag beginnen die Prüfungen um 8.00 Uhr. Höhepunkt ist das M-Springen um 18 Uhr.

Am Sonntag beginnen die Prüfungen um 8.00 Uhr (Dressurviereck) und 9.30 Uhr (Springen). Ein L-Springen als Wertungsprüfung für den Ringcup um 12 Uhr, eine M-Dressur (15.30 Uhr) und das zweite M-Springen (17.00 Uhr) sind die Höhepunkten des Tages.