nach oben
03.02.2017

Stuttgart bewirbt sich um Finalspiel in Europa League

Frankfurt/Main. Frankfurt und Stuttgart haben sich um die Ausrichtung des Europa-League-Endspiels im Jahr 2019 beworben. Das gab die Europäische Fußball Union am Freitag bekannt. Allerdings kann der DFB nur einen Kandidaten in die Endausscheidung schicken. Bis zum 6. Juni müssen die entsprechenden Unterlagen des Bewerbers bei der Uefa eingereicht werden. Wer den Final-Zuschlag erhält, will die Uefa im September bestimmen.

Als Konkurrenten der Frankfurter Commerzbank Arena und der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena gehen die Städte Baku, Sevilla, Glasgow, Istanbul sowie Tiflis ins Rennen. Das Finale um den kleinen Europacup-Wettbewerb fand letztmals 2010 in Deutschland statt, als Atlético Madrid in Hamburg den FC Fulham mit 2:1 nach Verlängerung besiegte. In diesem Jahr findet das Finale am 24. Mai in Solna bei Stockholm statt.