nach oben
16.03.2016

TC Wolfsberg-Kader steht endgültig

Pforzheim. Kurz vor Ende der Wechselfrist hat der Tennisclub Wolfsberg Davis-Cup-Spieler Andre Begemann für eine weitere Saison verpflichtet. Wie in der Zweitliga-Spielzeit 2015, die der TCW auf Platz zwei beendete, soll Begemann maximal bei der Hälfte der acht Spiele dabei sein. Da der 31-Jährige seine lange Pause nach einer Operation am Ellenbogen noch nicht beenden konnte, ist freilich nicht sicher, dass er im Juli und August tatsächlich für das Pforzheimer Team aufschlägt.

Thomas Hell, der Sportliche Leiter des TCW, hat erneut 16 Spieler gemeldet. Topspieler bleibt der Spanier Pere Riba. Die neue Nummer eins des deutschen Stammpersonals ist Pascal Meis, der in seiner ersten Saison am Wolfsberg eher Ergänzungsspieler gewesen war. Ein starker Mann, den der TCW aber nicht konkret eingeplant hat, ist Salvatore Caruso. Er würde allenfalls zum Zug kommen, falls mindestens einer seiner italienischen Landsleute (Roberto Marcora, Ricardo Bellotti, Stefano Travaglia) im Sommer passen muss. Außer Begemann und Caruso ist noch Felix Wild aus Baden-Baden zum Team gestoßen. Der 1995 geborene Wild, das große badische Talent Tim Rühl (Jahrgang 1998) oder auch TCW-Routinier Andre Wiesler könnten bereits im Mai auf dem Wolfsberg spielen, wenn die zweite Mannschaft des TCW, in der Badenliga antritt.

Eine feste Größe imZweitliga-Team bleibt Marko Lenz, der bereits gut in Form ist. In Saarbrücken gewann er gerade wie bereits 2014 den Bank 1 Saar Cup. Bei dem Hallenturnier setzte er sich im Finale gegen Kim Möllers (Hamburg) mit 1:6, 6:2 und 12:10 durch und sicherte sich abgesehen von Ranglistenpunkten 1.250 Euro.