nach oben
12.05.2016

TGS II hofft jetzt auf Schützenhilfe

Pforzheim. Die TGS Pforzheim II hat ihre Hausaufgaben gemacht. Mit einem 28:23-Sieg gegen den TV Bammental korrigierten die Schützlinge von Florian Taafel die am vergangenen Wochenende im Neckartal erlittene 29:30-Niederlage.

Ob die Wartberger aber in der nächsten Saison in der Verbandsliga auflaufen dürfen, hängt davon ab, ob der TSV Viernheim als Tabellenzweiter der Badenliga im Duell mit den Vizemeistern aus Württemberg und Südbaden noch den letzten in der Oberliga Baden-Württemberg zu vergebenen Platz ergattert. Dies wird man erst nach Abschluss dieser Relegation Anfang Juni wissen.

Im Rückspiel am Mittwochabend überzeugten bei den Nordstädter vor allem die Youngster Manuel Blum und Lukas Salzseeler. Üben müssen die Wartberger noch das Siebenmeterschießen, denn allen drei Exekutionen blieb der Erfolg versagt.

TGS Pforzheim II: Ludwig, Brischiggiaro – Hermann 1, Körner 2, Salzseeler 5, Blum 6, Fl. Rost 3, K. Hufnagel 2, Alexander Klimovets 1, Bujotzek 2, Klaus, Dykta 4, Herkens 1