760_0900_97825_handball.jpg
Symbolbild: dpa

TGS Pforzheim II bleibt Vierter in Handball-Verbandsliga

Pforzheim. Mit dem 32:29 (17:13)-Sieg im Nachholspiel gegen den SV Langensteinbach untermauerte Handball-Verbandsligist TGS Pforzheim II seinen vierten Tabellenplatz, von dem das Team auch im letzten Saisonspiel nicht mehr zu verdrängen ist.

Nach einer ausgeglichenen Startphase setzten sich die Wartberger beim 10:5 (14. Minute) erstmals deutlicher ab. führten zur Pause noch 17:13. In der zweiten Spielhälfte kämpften sich die Karlsbader noch einmal bis auf ein Tor (24:23) heran. David Kautz und der überragende Lukas Salzseeler (10 Tore) sorgten dann aber wieder für einen deutlicheren Abstand.

TGS Pforzheim II: Merz, Beetz – Kautz 4, Salzseeler 10, Staigle, F. Rost 4, Fassunge 4/4, Klimovets 5, Hüttler 1, Malolepszy 2, Ruberg, Bujotzek 1, Blum 1