760_0900_5071_.jpg
 

TGS Pforzheim II mit erster Saisonniederlage gegen TSG Niefern

Pforzheim. Ausgerechnet in der letzten Begegnung der Saison hat sich der bisher verlustpunktfreie Meister der 1. Handball-Kreisliga, die TGS Pforzheim II, mit 29:31-Treffern bei der TSG Niefern doch noch eine Niederlage eingehandelt. Gastgeber Niefern, der in dieser Runde hinter den Erwartungen blieb, brannte in dem Prestigeduell vor allem in der ersten Spielhälfte ein Feuerwerk ab und bot in der mit 17:13-Treffern gewonnenen ersten Spielhälfte die mit Abstand beste Leistung dieser Saison.

Mit seinen zehn Einschüssen trug Andre Mertinat wesentlich zum Prestige-Erfolg des Teams von Trainer Sven Sigloch bei, Amadeus Wolf unterstützte ihn mit fünf Toren. Auf der Gegenseite spielte Kim Hufnagel mit acht Toren wieder seine Erfahrung aus, Jens Kusterer und Steven Heins trafen jeweils sechs mal.

Der TSV Knittlingen hatte im Vergleich mit dem TV Birkenfeld die Frage nach dem Sieger bereits bis zum 16:8-Pausenstand beantwortet. In Durchgang zwei ließen die Fauststädter die Zügel etwas schleifen, trotzdem wurde der Vorsprung bis zum 29:20-Abpfiff weiter ausgebaut. In der Knittlinger Mannschaft warfen Celik und Mark Hohenschläger jeweils fünf Tore. Der beste Werfer der Partie steckte mit Stretzler, der neunmal traf, im Birkenfelder Trikot.

Die junge Truppe des TV Bretten II setzte im Duell der zweiten Garnituren gegen den TV Ispringen II mit einem 30:23-Sieg einen positiven Schlusspunkt hinter eine starke Saison. Unter den Fittichen von Christian Heitzler wächst im Grüner eine junge Perspektivtruppe, die bei den Aktivitäten der Melanchthonstädter auf dem Spielermarkt schon in der nächsten Runde ganz oben mitmischen könnte.

Eine Begegnung auf Augenhöhe lieferten sich die HSG Pforzheim und der HC Neuenbürg II. In der kampfbetonten Begegnung mit ständig wechselnder Führung vermochte sich keine der beiden Mannschaft abzusetzen. Der 25:25-Endstand, Halbzeit 14:15, wird den gezeigten Leistungen gerecht. Die HSG hatte in Kevin Köhl mit elf Einschüssen genauso einen Top-Scorer in ihren Reihen, wie Neuenbürg mit Yannick Wowro, der zehnmal traf.

In der 2. Kreisliga lieferten sich die HSG Niefern II und Blau Gelb Mühlacker II noch einmal ein echtes Nachbarschaftsduell. Der 20:20-Endstand wird beiden Mannschaften gerecht.

In der Kreisliga der Frauen hätte Schlusslicht Birkenfeld zum Saisonultimo gegen die HSGPforzheim III um ein Haar das erste Erfolgserlebnis gefeiert. Nach dem 12:13 beenden die Spielerinnen ihre erste Saison im Punktspielbetrieb zählerlos. gl.