TGS Pforzheim II will Saison mit blütenweißer Weste beenden

Pforzheim. In den Pforzheimer Handballkreisligen wird an diesem Wochenende die Saison 2011/2012 abgeschlossen. Die Würfel sind bereits gefallen: Die TSG Pforzheim II ist Meister und steigt in die Landesliga auf, der TV Birkenfeld muss als Schlusslicht nach nur einjährigem Gastspiel in Liga eins wieder in die 2. Kreisliga zurück.

Meister TGS Pforzheim II verabschiedet sich bei der TSG Niefern aus dem Handballkreis. Diese Begegnung war vom Staffelleiter wohl als Endspiel um den Titel gedacht. Weil die TGS Pforzheim II dominierte und die TSG Niefern erneut deutlich hinter den Erwartungen zurück blieb, ist die ganz große Brisanz aus der Partie heraus. Trotzdem wird man sich hüben wie drüben noch einmal voll in die Seile hängen. Bei Niefern des Prestiges wegen, bei der TGS, um die Erfolgssaison mit einer blütenweißen Weste zu beenden.

Der TSV Knittlingen ist spät in die Gänge gekommen, kann nun aber im Falle des erwarteten Sieges über Schlusslicht Birkenfeld und einer Niederlage von Niefern im Endklassement noch auf Rang drei hoch rücken.

Berücksichtigt man den Neuaufbau, kann David Bregazzi bei der HSG Pforzheim mit dem Verlauf der Saison wohl zufrieden sein. Ein Erfolg über die junge Truppe des HC Neuenbürg II soll nun noch einen positiven Schlusspunkt setzen.

gl.