nach oben

TGS Pforzheim

TGS Pforzheim erkämpfte sich gegen TSV Neuhausen/Filden ein Unentschieden.
TGS Pforzheim erkämpfte sich gegen TSV Neuhausen/Filden ein Unentschieden. © PZ-Archiv, Becker
10.03.2018

TGS Pforzheim gegen TSV Neuhausen/Filder mit Unentschieden

Nach dem hochverdienten Sieg aus der Vorwoche, erkämpfte sich der Handball-Drittligist TGS Pforzheim am Samstagabend gegen den TSV Neuhausen/Filder einen Punkt. Die beiden Teams trennten sich mit einem 30:30-Unentschieden. Bereits zur Pause stand es 17:17 und das obwohl der gastgebende TSV Neuhausen/Filder über nahezu die gesamte erste Hälfte in Führung lag. Erst kurz vor der Pause gelang es den Gästen aus Pforzheim das Unentschieden zu erzielen und sogar selbst kurzzeitig in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel setzte sich Pforzheims Aufwärtstrend fort und doch wendete sich nach einer guten Viertelstunde in der zweiten Halbzeit das Blatt, so dass der Gastgeber wieder in Führung ging. Beim Stand von 30:29 für den TSV Neuhausen/Filder gelang es Marco Kikillus sieben Sekunden vor Spielende doch noch für den Ausgleich zu sorgen.

Marco Kikillus war nicht nur mit diesem Treffer maßgeblich am Punktgewinn der TGS Pforzheim beteiligt, sondern auch mit seinen neuen weiteren Toren. Trotzdem wurde er in der Scorerliste vom Neuhäuser Hannes Grundler auf Platz drei verdrängt. Durch Grundlers 15 Tore im Spiel gegen Pforzheim liegt er nun mit seinen insgesamt 164 Toren vor TGS-Handballer Marco Kikillus mit 162 Toren.   

Nach dem Unentschieden bekleidet die TGS Pforzheim nun Rang 8 der Tabelle, punktgleich mit dem TSG Haßloch und dem VfL Pfullingen. Der TSG Haßloch ist gleichzeitig auch der nächste Gegner der Pforzheimer Handballer.