nach oben
Foto: Ripberger
Foto: Ripberger
17.01.2015

TGS Pforzheim gewinnt 33:30 gegen TSB Heilbronn/Horkheim

Heilbronn. 1:11 Zähler aus den letzten sechs Begegnungen, eine lange Verletztenliste, nur 25 Treffer pro Spiel: Das ist eine zugegebenermaßen beunruhigende Problematik, auf die man derzeit bei der TGS Pforzheim Lösungen zu finden versucht. Vielleicht kam der 33:30-Sieg auswärts gegen die TSB Heilbronn/Horkheim genau richtig.

Das Spiel begann äußerst ungünstig für die Pforzheimer – bereits nach 150 Sekunden lag man 0:3 zurück. Und obwohl man bei der TGS ab der 3. Spielminute allmählich erste Torerfolge bejubeln konnte, ließ sich der Abstand auf die TSB Heilbronn/Horkheim erstmal nicht verringern. Nach zehn Minuten stand es 4:7 aus Sicht der TGS, nach 13 Minuten sogar 5:10.

Ab da an jedoch ging es stetig bergauf und die Handballer aus Pforzheimer konnten einmal mehr nicht nur ihre taktische Intelligenz, sondern auch ihren Kampfeswillen unter Beweis stellen. Bis zur 20. Minute verkürzten sie den Abstand auf 10:11. In der 22. Minute konnte die TGS sogar ausgleichen, um in der 24. Minute in Führung zu gehen. Das erste Mal in diesem Spiel.

Die Führung hielt bis in die Halbzeitpause, danach jedoch konnten die Heilbronner in der 34. Minute ausgleichen. Was wenig brachte, da die Pforzheimer jedes Mal wieder in Führung gehen konnte.

Durch einen Doppelschlag der Gastgeber schaffte es die TSB aber, in der 45. Minute mit 24:23 in Führung zu gehen. Dieses Ergebnis konnte von den Gästen allerdings schnell korrigiert werden – binnen zwei Minuten führte man wieder. Und dieses Resultat rettete man dann in die Schlusssirene – dank starkem Schlussspurt sogar mit 3 Toren Vorsprung.

Die Top-Torschützen (TSB Heilbronn/Horkheim):

Felix Knoll (7)

Marcel Lenz (6)

Maximilian Schulze (5)

Jan Wörner (5)

Die Top-Torschützen (TGS Pforzheim):

Florian Taafel (13)

Nils Brandt (4)

Marco Kikillus (4)

Michal Wysokinski (4)

Mehr Informationen gibt es am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.