FG_150822_TGSvsDHB_021
 

TGS Pforzheim gewinnt nervenaufreibendes Heimspiel

Nach zuletzt drei sieglosen Partien hat die TGS Pforzheim wieder gewonnen. In einer dramatischen Schlussphase gewannen die Hausherren knapp mit 30:29 (14:14) gegen HBW Balingen-Weilstetten II und verteidigt Platz sieben.

Zwar konnten die Pforzheimer sich rund sechs Minuten vor dem Ende noch mit vier Toren Vorsprung absetzen, doch die zweite Garde des Bundesligisten konnte sich mit einem sagenhaften Schlusssprint wieder auf ein Tor herankämpfen. Als TGS-Spieler Valentin Hörer in Minute 58 eine Zwei-Minuten-Strafe hinnehmen muss, lag der Ausgleich bereits in der Luft, doch Marco Kikillus erlöste mit seinem vierten Treffer an diesem Abend die Goldstädter, die den Vorsprung über die Zeit brachte und in Unterzahl gut verteidigten.

Nach zuletzt zwei Unentschieden und einer Niederlage kann sich die TGS nun also wieder über einen Sieg freuen und lässt die Balinger in der Tabelle hinter sich.