nach oben
Neuzugang bei der TGS Pforzheim: Max Mitzel (Mitte). Foto: Eibner
Neuzugang bei der TGS Pforzheim: Max Mitzel (Mitte). Foto: Eibner
20.07.2017

TGS Pforzheim ist heiß auf den DHB-Pokal

Pforzheim. Auch beim Handball-Drittligisten TGS Pforzheim geht es mit Riesenschritten auf die neue Saison zu. Ganz besonders freut man sich im Verein auf die erste Runde im Pokalwettbewerb des Deutschen Handball-Bundes, die am Wochenende 19./20. August in Pforzheim.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Mittlerweile sind auch die Spielzeiten bekannt. Die erste Runde im DHB-Pokal wird im sogenannten Final-Four-Modus ausgespielt. Der Sieger zieht in die zweite Runde ein. Die TGS hat die Option, die erste Runde als Gastgeber ausrichten zu dürfen, wahrgenommen. In der Bertha-Benz-Sporthalle spielt der Gastgeber am Samstag, 19. August, um 19.00 Uhr gegen den Bundesliga-Aufsteiger TV Hüttenberg. Zuvor stehen sich an gleicher Stätte um 16.00 Uhr Zweitliga-Absteiger SG Leutershausen und Bundesliga-Absteiger Bergischer HC gegenüber. Die Sieger der beiden Halbfinals spielen am Sonntag, 20. August, ab 16.00 Uhr um den Einzug in die zweite DHB-Pokalrunde.

Eine Woche später fällt schon der Startschuss für die neue Drittliga-Saison 2017/18. Die TGS startet mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger SV Salamander Kornwestheim (19.00 Uhr). Zu seinem ersten Auswärtsspiel reist das Team von Trainer Andrej Klimovets am Samstag, 2. September, zum TV Hochdorf (18.00 Uhr).

Die personellen Planungen der TGS sind noch nicht abgeschlossen. Weil sich Linksaußen Hagen Körner wegen anhaltender Probleme an der Achillessehne kurzfristig noch abmeldete, verpflichteten die Rot-Weißen Max Mitzel vom Oberligisten TV Sandweier. Der 26-Jährige spielt ebenfalls Linksaußen, kann aber auch in der Mitte aufgeboten werden. Außerdem testet man im Training Nachwuchsspieler, die noch zum Kader stoßen könnten.

Infos zum DHB-Pokal: www.tgs-pforzheim.de/dhb-pokal