nach oben
Voll gefordert war das TGS-Team mit Florian Taafel (Nr. 5) bei der HSG Konstanz.
Voll gefordert war das TGS-Team mit Florian Taafel (Nr. 5) bei der HSG Konstanz.
12.03.2016

TGS Pforzheim spielt unentschieden gegen HSG Konstanz

In der 3. Liga hat sich die TGS Pforzheim am Samstagabend von der HSG Konstanz mit einem 22:22-Unentschieden getrennt. Zur Halbzeit waren die Konstanzer noch mit 12:11 Treffern vorn gelegen.

Seit sich das Team vom Bodensee mit sechs Zählern Vorsprung auf direktem Weg in die 2. Bundesliga befindet, ist Handball in der Konzilstadt das sportliche Thema Nummer eins.

Statt der mehr als 1.000 Zuschauer, die in der Schänzle-Halle gewöhnlich für Stimmung sorgen, wurden nun im Spiel gegen die zweitbeste Auswärtsmannschaft der 3. Liga sogar mehr als 1.500 erwartet. Auch 50 Fans aus Pforzheim waren vor Ort.

Bis auf den Langzeitverletzten Christian Heuberger hatten die Pforzheimer alle Mann an Bord. Das Hinspiel, in dem die TGS zu Hause mit 19:20 unterlag, hatte gezeigt, dass man mit den Seehasen eigentlich auch mithalten kann.