TGS Pforzheim verliert Test gegen Leutershausen knapp

PFORZHEIM Seit dem 2. August scheucht Hans Christensen die Spieler des Handball-Oberligisten TGS Pforzheim übers Feld. Am 10./11. September geht die neue Runde wieder los. Dass sie nach rund drei Wochen Vorbereitung schon einiges drauf haben, zeigten die Handballer bei einem echten Test-Leckerbissen am Sonntag gegen die SG Leutershausen.

Dem letztjährigen Meister der 3. Bundesliga verlangten die Pforzheimer alles ab und unterlagen nur knapp mit 22:23 (10:9). „Wir haben bockstark gespielt und ordentlich dagegengehalten“, meint Coach Hans Christensen, der auf fast den kompletten Kader zurückgreifen konnte und zum ersten Mal auch Neuzugang und Linkshänder Dmytro Sydorchuk (25) im rechten Rückraum aufbot. Der ehemalige Oberligaspieler des TV Sonneberg (Thüringen) hinterließ laut Christensen einen „guten Eindruck“.

Die TGS bestreitet noch zwei weitere Tests: Am 27. August (16.00 Uhr) daheim gegen St. Brice-Courcelles (Frankreich). Am 4. September, 14.15 Uhr gegen ein Team aus Zürich. dom