nach oben
Stehvermögen war für die TGS-Handballer in der Abwehr gefragt, als es am Dienstag daheim gegen Oftersheim/Schwetzingen ging. 
Stehvermögen war für die TGS-Handballer in der Abwehr gefragt, als es am Dienstag daheim gegen Oftersheim/Schwetzingen ging.  © PZ-Archiv/Hennrich
30.10.2017

TGS Pforzheim verliert denkbar knapp gegen HG Oftersheim/Schwetzingen

Pforzheim. Was für ein packendes Match in der 3. Handball-Liga: Die TGS Pforzheim hat am Dienstagabend im Heimspiel in der Pforzheimer Bertha-Benz-Halle gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen mit 21:22 Punkten denkbar knapp verloren.

Die Personalsituation der TGS Pforzheim war bereits im Voraus angespannt. Markus Bujotzek und Evgeni Prasolov mussten weiter passen, für Filip Prsa war die Saison nach einem Kreuzbandriss ohnehin abgehakt. Besonders die Abwehr der Pforzheimer war gegen die starke HG Oftersheim/Schwetzingen gefragt.

Nach dem Spiel liegt die TGS nun auf Tabellenplatz 5.