Marco_Kikillus
Marco Kikillus. 

TGS Pforzheim verliert gegen Balingen deutlich mit 20:30

Pforzheim/Balingen-Weilstetten. In der vergangenen Saison zogen die Drittliga-Handballer der TGS Pforzheim bei den Balingern zweimal deutlich den Kürzeren – und das sollte sich auch an diesem Samstag nicht ändern. Der HBW Balingen/Weilstetten II gewann deutlich mit 30:20.

Gleich zu Beginn setzten sich die Gastgeber ab und konnten den Vorsprung durchgehend halten. Nach der Halbzeit (Stand 14:11) schafften es die Pforzheimer, kurzzeitig auf zwei Tore Abstand zu verkürzen, doch dann zogen die Balinger davon. Nach der Disqualifikation von Michael Wysokinski beim Stand von 25:19 in der 51. Minute baute der HBW seine Führung weiter aus (30:19). Ein letztes Tor durch Michael Oehler von der TGS – doch dabei blieb es.

Bester Werfer bei den Pforzheimern waren Marco Kikillus mit fünf Toren (davon drei 7-Meter) und Nicolai Gerstner mit vier Toren.

Am kommenden Samstag, 26. Oktober, erwartet die TGS in der heimischen Bertha-Benz-Halle um 19 Uhr den TV Plochingen.

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie am Montag in der "Pforzheimer Zeitung" oder bereits am Sonntagabend auf PZ-news.