760_0900_15105_.jpg TGS-Weinsberg: Das Duell der Torjäger in der Handball-Oberliga
Reizvoll ist für TGS-Rückraumschütze Florian Taafel der direkte Vergleich mit Florian Landenberger vom TSV Weinsberg.  Foto: PZ-Archiv/Ripberger 

TGS-Weinsberg: Das Duell der Torjäger in der Handball-Oberliga

In der Handball-Oberliga der Männer sollte die TGS Pforzheim ihre Siegesserie daheim gegen Weinsberg verlängern. In der Badenliga steht das Derby zwischen dem HC Neuenbürg und der SG Pforzheim/Eutingen II im Blickpunkt. Die Oberliga-Frauen der HSG Pforzheim stehen in Ottersweier vor einer hohen Hürde.

MRI_4925.jpg
Bildergalerie

Packendes Handball-Derby: TGS besiegt SG mit 29:26

Nimmt man die Statistik dieser Saison als Messlatte, fährt die SG Pforzheim/Eutingen als Punktelieferant zur HG Oftersheim/Schwetzingen. Die Heimbilanz der Gastgeber (14:2-Punkte) ist ähnlich deutlich wie die Pforzheimer Auswärtsbilanz (2:14). Dennoch will Trainer Hans Christensen mit seiner Truppe versuchen, das scheinbar Unmögliche über den Kampf möglich zu machen. Oftersheim/Schwetzingen hat seine beiden Spiele im neuen Jahr auswärts verloren.

In der Badenliga der Männer hat der HC Neuenbürg mit seinem 36:20-Erfolg gegen Ziegelhausen die Werbetrommel für das Lokalderby am Samstag (20.00 Uhr) in der Stadthalle gegen die SG Pforzheim/Eutingen II gerührt. Mit der Leistung und Einstellung aus der zweiten Spielhälfte der Ziegelhausen-Partie wollen sich die Buchberger für die 17:30-Schlappe vom Hinspiel revanchieren und weitere Zähler im Abstiegskampf sammeln. Gastgeschenke sind von Pforzheim aber nicht zu erwarten.

Nach zwei schweren Auswärtsbegegnungen zum Jahresauftakt steht dem TV Bretten gegen Mannheim-Friedrichsfeld wieder eine leichtere Hausaufgabe bevor. Doch TVB-Trainer Henning Paul weiß, dass sich sein Team oft gegen solche Gegner schwer tut.

In der Landesliga der Männer bleibt dem TV Ispringen wenig Zeit, die Niederlage im Spitzenspiel gegen die SG Kronau/Östringen III aufzuarbeiten, denn beim TV Büchenau wartet das nächste Schlüsselspiel. Im Hinspiel hat sich der TVI die einzige Vorrunden-Niederlage eingehandelt. Und 10:2 Punkte zeigen, wie stark Büchenau in eigener Halle ist.

Wenn die TGS Pforzheim II daheim gegen Tabellennachbar SV Langensteinbach punktet, dürfte der Aufsteiger im Abstiegskampf der größten Sorgen ledig sein. Die SG Pforzheim/Eutingen III wird es bei der TG Eggenstein schwer haben, weil zeitgleich die Bundesliga-A-Jugend der Pforzheimer spielt.

In der Oberliga der Frauen geht die Serie der schweren Spiele für die HSG Pforzheim weiter. Jetzt muss der Tabellenführer beim Tabellenvierten TS Ottersweier ran. Gegen die offensivstarken Gastgeberinnen (mehr als 30Tore im Schnitt) muss vor allem die HSG-Abwehr stehen.

Ein Spiel der Wahrheit steht auch der SG Pforzheim/Eutingen in der Badenliga der Frauen bei der KuSG Leimen bevor. Beide Teams stecken mitten im Abstiegskampf. Dass Pforzheim das Hinspiel 25:13 gewann, ist inzwischen schon längst Schnee von gestern.

In der Landesliga der Frauen dürfte der Auftritt von Schlusslicht SG Pforzheim/Eutingen II bei Spitzenreiter SG Stutensee ein einseitiges Unterfangen sein.