nach oben
25.03.2016

TGS-Reserve ausgebremst

Pforzheim. Die Aufholjagd der TGS Pforzheim II in der Handball-Landesliga der Männer ist vorerst gestoppt. Die TGS-Reserve zog im Heimspiel gegen die HSG Ettlingen/Bruchhausen 31:33 (14:12) den Kürzeren und stehen mit Blick auf die Qualifikation zur Verbandsliga wieder unter Zugzwang.

Zunächst hatte es für die Schützlinge von Florian Taafel, die ohne die Gebrüder Rost und Dykta antreten mussten, gut aus. Zur Pause führte das Team noch 14:12, geriet aber direkt nach dem Seitenwechsel 15:17 in Rückstand. Trotz einer 4:6-Unterzahl sorgte der starke Kim Hufnagel 40 Sekunden vor dem Abpfiff mit dem 31:32 noch einmal für Spannung, ehe den Gästen der entscheidende Treffer glückte. gl.

TGS Pforzheim II: Ludwig, Brischiggiaro – Zechmeister, Blum 4, Molendowski 4, Hufnagel 8/3, Alex. Klimovets 2/1, Bujotzek 6, Enders 6. Klaus 1