nach oben
Nachdenklich: Weiler-Coach Uli Bock überlegt, wie seine Mannschaft den Favoriten Öschelbronn schlagen kann. PZ-Archiv, Becker
Nachdenklich: Weiler-Coach Uli Bock überlegt, wie seine Mannschaft den Favoriten Öschelbronn schlagen kann. PZ-Archiv, Becker
24.08.2017

TSV Weiler will Fehlstart in der Kreisliga vermeiden

Mit spannenden Spielen startete am vergangenen Wochenende die neue Fußball-Saison im Kreis Pforzheim.

Packende Duelle sind auch am zweiten Spieltag zu erwarten.

Kreisliga

Nach der 2:3-Niederlage gegen den Geheimfavoriten GU-Türkischer SV Pforzheim steht der FSV Buckenberg schon unter Druck. Gegen Germania Singen peilt die Mannschaft von Trainer Dennis Abram nun den ersten Saisonsieg an. Doch Singen ist gut in Schuss, wie das 3:0 gegen Ölbronn-Dürrn zum Start belegt.

Die GU will auch daheim gegen Coschwa glänzen und eine Siegesserie starten. Das hat auch Titelfavorit Huchenfeld im Sinn. Nach dem 4:2 gegen Weiler möchte die Fuhrmann-Elf natürlich gegen Fatihspor nichts anbrennen lassen und gleich nachlegen.

Einen harten Brocken hat Titelfavorit Öschelbronn zum Auftakt aus dem Weg geräumt. Bauschlott wurde mit 2:1 besiegt. Jetzt gilt es für die Scherer-Schützlinge auch gegen Weiler zu bestehen, der TSV will allerdings einen Fehlstart mit zwei Pleiten vermeiden. Die Bauschlotter rechnen sich unterdessen gegen den Mitfavoriten Grunbach etwas aus. Die Aufsteiger Ispringen (in Dietlingen) und Langenalb (gegen Wurmberg-Neubärental) hoffen auf den ersten Saisonerfolg, während Ölbronn-Dürrn in Büchenbronn die Auftaktpleite vergessen machen will.

Kreisklasse A 1

Nußbaum ging in der vergangenen Saison gegen die Sportfreunde Mühlacker zweimal als Sieger vom Platz. Folgt am Sonntag nun der dritte Streich?

Knittlingen hat sich mit einem 4:1 gegen Ötisheim gleich mal an die Spitze geknallt. Um einiges schwieriger wird wohl nun die Auswärtsaufgabe gegen Kieselbronn.

Wilferdingen will seinen guten Start auch mit einem Dreier in Enzberg bestätigen. Königsbach hat daheim gegen 08 Mühlacker den nächsten Sieg fest eingeplant. Hagenschieß ist heiß auf drei Punkte in Göbrichen. Aber auch der FV ist unter Zugzwang, schließlich soll am Ende der Saison ein einstelliger Tabellenplatz herausspringen.

Kreisklasse A 2

Wildbad will’s in dieser Runde wissen. Nach dem mageren 1:0 in Mühlhausen soll nun gegen Schellbronn ein klarer Erfolg her. Das Spitzenspiel steigt in Tiefenbronn, wenn der Titelfavorit gegen die ambitionierten Engelsbrander ranmuss. Wimsheim will nach dem Auftakt-Remis gegen Gräfenhausen dreifach punkten, Der TV feiert sein Saisondebüt.

Kreisklasse B 1

Niefern II geht nach dem 8:1 zum Start selbstbewusst in die Partie gegen die TG Stein.

Kreisklasse B 2

Büchenbronn II möchte zu seinem Auftakt gegen Ellmendingen II gleich drei Punkte aufs Konto verbuchen.