nach oben
29.09.2015

TTC Birkenfeld vergibt große Chance

Birkenfeld. Da die „Zweite“ des VfL Sindelfingen in der Tischtennis-Bezirksliga Schwarzwald nur mit fünf Akteuren beim TTC Birkenfeld antrat, führten die Enztäler schon vor dem ersten Ballwechsel mit 3:0.

Zum Punktgewinn sollte es beim 7:9 aber nicht reichen, weil Birkenfeld die Schwächen der Gäste nicht nutzen konnte und bei einer 4:3-Führung zwei enge Fünfsatzspiele weggingen: Ralf Vollmar – Peter Czöppan 4:11, 11:5, 12:10, 10:12, 9:11, Julian Bühler – Martin Finkbeiner 11:2, 9:11, 11:13, 14:12, 8:11. Birkenfelds Nummer zwei, Daniel Forstner, zeigte sich dagegen glänzend in Form und behielt gegen Martin Finkbeiner mit 10:12, 11:9, 8:11, 11:8, 12:10 und gegen Thomas Barth mit 13:11, 6:11, 11:9, 11:7 die Oberhand. Für die Sindelfinger Einzelpunkte sorgten Daniel Bacher (2), Matthias Finkbeiner (2) und Peter Czöppan (2), sowie Thomas Barth und Martin Finkbeiner. Auch das Schlussdoppel nahm einen engen Verlauf: Julian Bühler/Daniel Forstner – Matthias Finkbeiner/Daniel Bacher 7:11, 9:11, 11:8, 6:11.

Fast hätte auch die Birkenfelder „Zweite“ gegen Absteiger SV Glatten eine Überraschung geschafft. Doch die Glattener setzten erstmals vorne Matthias Krammer ein und der steuerte mit souveränen Dreisatzsiegen zwei Punkte zum 9:6-Sieg bei. Ralf Fuchs (2), Marc Kühn (2), Erkan Kiris, Carlos Correira und zum Schluss Sebastian Weigold, 11:6, 4:11, 11:8, 12:14, 11:2 über Pascal Schumacher, zeigten sich dabei in den Einzeln überlegen. Zuvor waren die Enztäler mit einem 3:0 aus den Doppeln gegangen, Oliver Sierpek (2) und Florian Atlas holten drei Einzelpunkte.