760_0900_134603_AdobeStock_9986757.jpg
Der TTC Mutschelbach trifft am Wochenende auf Spitzenreiter Bietigheim-Bissingen. DWP/stock.adobe.com (Symbolbild) 

TTC Mutschelbach steht gegen Spitzenreiter Bietigheim-Bissingen vor hoher Hürde

Pforzheim. Nachdem der TTC Mutschelbach in der Tischtennis-Verbandsoberliga gegen den TSV Karlsdorf zuletzt eine recht unglückliche Niederlage einstecken musste, steht für ihn am Samstagabend nun der schwere Gang zum Spitzenreiter nach Bietigheim-Bissingen auf dem Programm. Eine schier unlösbare Aufgabe für Manuel Winter & Co, doch wollen sie sich in der Sporthalle Untermberg so teuer wie möglich verkaufen.

Eine Etage tiefer – in der Verbandsliga – strebt unterdessen die TTG Kleinsteinbach/ Singen II gegen den TSV Amicitia Viernheim ihren fünften Saisonsieg an. Ruft das Team um Kevin Valentin seine gewohnte Form ab, dürfte dem kaum etwas im Wege stehen.

Ihren Aufwind bestätigen möchte sich die Mannschaft aus Dietlingen in der Verbandsklasse Süd. Knüpfen Andreas Weber und seine Mitstreiter beim TTC Karlsruhe-Neureut an ihre in der Vorwoche gezeigte Leistung an, winkt der Anschluss ans Mittelfeld.