nach oben
Spielen wohl auch nächste Saison in der Verbandsliga: Von links Kathrin Micke, Miriam Lechler, Ann-Kathrin Zahn und Tina Stephan vom TTC Tiefenbronn.  Foto: TTCF
Spielen wohl auch nächste Saison in der Verbandsliga: Von links Kathrin Micke, Miriam Lechler, Ann-Kathrin Zahn und Tina Stephan vom TTC Tiefenbronn. Foto: TTCF
02.02.2016

TTC Tiefenbronn macht großen Schritt Richtung Klassenerhalt

Pforzheim. Während die Frauen des TTC Dietlingen in der Tischtennis-Oberliga Baden-Württemberg etwas außer Tritt geraten sind, ist Tiefenbronns Verbandsliga-Quartett mit dem glatten Sieg über den 1.TTC Ketsch II ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt geglückt.

VfR Altenmünster – TTC Dietlingen 8:5. Aufgrund erheblicher Personalprobleme reiste Dietlingen mit lediglich drei Akteurinnen zum Tabellennachbarn. Infolgedessen geriet das Ensemble um Conny Zettl auch schnell mit 0:4 in Rückstand. Als jedoch Eva Rentschler, die gleich zweimal punktete, sowie Petra Grether auf 3:4 verkürzen konnten, schien sogar ein Punktgewinn möglich. Allerdings beendeten Altenmünsters Verena Wetzel und Alexandra Dollmann Dietlingens Aufholjagd jäh. Zwar trugen sich Rentschler wie auch Grether noch einmal in die Siegerliste ein, doch sorgte Annika Borsos schließlich für die endgültige Entscheidung.

TTC Tiefenbronn – 1. TTC Ketsch II 8:1. Den Grundstein legte Tiefenbronns junge Garde bereits in den Doppeln. Nachdem Miriam Lechler, Kathrin Micke und Ann-Kathrin Zahn den Vorsprung auf 5:0 hochgeschraubt hatten, erlahmte Ketschs Gegenwehr zusehends, so dass Tina Stephan, abermals Lechler sowie Zahn vor keine all zu großen Herausforderungen mehr gestellt wurden, um im weiteren Spielverlauf die Punkte sechs, sieben und acht folgen zu lassen. aj