nach oben
24.11.2015

TTC-Dietlingen-Frauen klar überlegen

Pforzheim. Nachdem Pforzheims Tischtennis-Frauenteams vor Wochenfrist kein einziger Sieg gelang, zeigten sie sich jetzt wieder von ihrer besten Seite. Während der TTC Dietlingen mit dem TTC Emmendingen in der Oberliga Baden-Württemberg kurzen Prozess machte, kämpfte Verbandsligist TTC Tiefenbronn die TTG 05 Birkenau mit 8:6 nieder.

TTC Dietlingen – TTC Emmendingen 8:0. Den Grundstein legten die Gastgeberinnen bereits in den Doppeln. Als Lea Dürr und Eva Rentschler wenig später auf 4:0 erhöht hatten, waren die Südbadenerinnen angezählt. Zwar resignierten sie keineswegs, doch gaben sich weder Conny Zettl noch Petra Grether eine Blöße. Im anschließenden Spitzeneinzel zeichnete Dürr gar für Punkt Nummer sieben verantwortlich, ehe Rentschler dem Tabellenschlusslicht die Höchststrafe verpasste. „Obwohl wir schon bessere Spiele abgeliefert haben, war unser Erfolg zu keiner Zeit gefährdet“, ordnete Mannschaftsführerin Dürr den Erfolg der Dietlingerinnen realistisch ein.

TTC Tiefenbronn – TTG 05 Birkenau 8:6. Bis zum 5:5 drohte Tiefenbronns Quartett das sechste sieglose Spiel in Serie. Dann wies Ann-Kathrin Zahn mit einem 11:7, 11:4, 8:11 11:6 über Nicole Müller ihrem Team den Weg. Miriam Lechler ließ das 7:5 folgen. Nachdem Kathrin Schmitt die Begegnung noch einmal spannend machte, behielt Tina Stephan die Nerven und machte den Erfolg perfekt. aj