nach oben
13.10.2017

TTG Kleinsteinbach/Singen will nachlegen

Pforzheim. Nachdem die TTG Kleinsteinbach/Singen in der Tischtennis-Oberliga Baden-Württemberg ihre ersten Zähler eingefahren hat, strebt sie gegen den TTC Gnadental den nächsten Sieg an. Die Vorzeichen dafür stehen gut, können Pfinztals Asse in der Sporthalle der Bergschule doch fast jedem Gegner das Leben schwer machen. Außerdem sind die Gäste aus dem Kreis Schwäbisch Hall mit zwei Niederlagen gestartet.

In der Verbandsliga will der TTC Dietlingen dort weitermachen, wo er gegen die TG Eggenstein aufgehört hat. Zwar mussten sich Denis Mujdrica & Co gegen den alten Rivalen letztlich mit einem Remis begnügen, doch sollte eine vergleichbare Leistung gegen den TSV Amicitia Viernheim zu zwei Punkten reichen.

Auch Dietlingens Oberliga-Frauen greifen nach einer fünfwöchigen Pause wieder ins Geschehen ein. Dabei peilen sie gegen Aufsteiger Eningen ihr erstes Erfolgserlebnis an.

Endlich los geht es für Tiefenbronns junge Equipe in der Verbandsliga. Gestern ging es bereits gegen die SG Käfertal/Waldhilsbach II, heute dürfte es bei der DJK Rüppurr schwerer werden.