nach oben
Mit zehn Toren führte Friedrich Stetzler den TV Birkenfeld zum Sieg gegen Mühlacker. Foto: J. Müller
Mit zehn Toren führte Friedrich Stetzler den TV Birkenfeld zum Sieg gegen Mühlacker. Foto: J. Müller
01.02.2016

TV Birkenfeld bleibt in der Handball-Kreisliga im Aufstiegsrennen

Pforzheim. In der Handball-Kreisliga bleibt das Rennen um Platz zwei und den Aufstieg spannend, nachdem der TV Birkenfeld durch den Sieg über Mühlacker auf diesen Rang vorgerückt ist. Das ist umso erstaunlicher, weil Birkenfeld ja mit Punktabzug in die Runde gestartet war. Auch Knittlingen bleibt im Aufstiegsrennen.

TV Birkenfeld – Blau Gelb Mühlacker 32:24. Birkenfeld bestimmte die Begegnung vom Anpfiff weg und lag zur Halbzeit mit 20:12 vorn. Näher als bis auf fünf Tore kam Mühlacker nicht mehr heran. Friedrich Stetzler (10 Tore), Dominic Süsser (9) und Marvin Walter waren beim TVB die Matchwinner. Für Mühlacker trafen David Laurinyecz (7) und Philipp Goll (5) am besten.

TSV Knittlingen – TSG Niefern 34:11. Nach Minuspunkten gerechnet bleibt Knittlingen im Rennen. Im Siegerteam trugen sich alle Feldspieler in die Schützenliste ein.

In der 2. Kreisliga löste Blau-Gelb Mühlacker II mit einem 29:20-Sieg beim TV Birkenfeld II die mit einem Spiel im Hintertreffen befindlichen Vertretungen des HC Neuenbürg III und TV Ispringen III an der Tabellenspitze ab. Thorben Eberhardt (7) und Helge Rehwald (5) waren die Sieggaranten, für Birkenfeld traf Sven Hoffmann sieben Mal.

In der Kreisliga der Frauen gab es beim 35:10 von Spitzenreiter HSG Pforzheim III gegen Schlusslicht Calmbach die erwartet einseitige Partie. Weitaus enger ging es zwischen dem TV Birkenfeld und der SG Niefern/Mühlacker zu. Kathrin Süsser (5) war maßgeblich am Sieg beteiligt. gl