nach oben
02.12.2015

TV Brötzingen bringt U18-Volleyball-Länderspiel nach Pforzheim

Pforzheim. Die neue Bertha-Benz-Sporthalle in der Pforzheimer Innenstadt soll auch Schauplatz größerer Sport-Veranstaltungen von nationaler oder internationaler Bedeutung werden. Das ist der Wunsch der Stadt und des Gemeinderates. Das erste Volleyball-Länderspiel in der im Juni dieses Jahres eingeweihten Sportstätte findet am Sonntag, 13. Dezember statt. Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) hat den TV Brötzingen mit der Austragung des U18-Länderspiels zwischen den Mädels aus Deutschland und Frankreich betraut. Die Partie wird an diesem Sonntag um 16 Uhr angepfiffen.

Hallenöffnung ist um 13.30 Uhr. Von 14 bis 15 Uhr gibt es ein Jugendtraining des TV Brötzingen zu sehen. Ab 15 Uhr spielen sich die Nationalteams warm, ab 15.45 Uhr ist Einschlagen. Die Brötzinger Volleyballer sind stolz, dass sie dieses Spiel organisieren dürfen und hoffen, dass es dem Volleyballsport, der in der Region derzeit keine allzu große Aufmerksamkeit genießt, einen kleinen Schub geben kann.

Die deutschen Volleyball-Mädchen werden am Olympiastützpunkt in Heidelberg ein Trainingslager beziehen und im Rahmen dessen drei Spiele in Baden-Württemberg bestreiten: Außer in Pforzheim noch in Speyer und Offenburg. Die deutschen und französischen Volleyballerinen treffen sich alljährlich im Rahmen des deutsch-französischen Jugendwerkes. Die Spiele dienen auch der Vorbereitung auf die EM-Qualifikation 2016 in Italien. Dort sind Italien, Portugal und die Niederlande Gegner der Deutschen.

Die Bertha-Benz-Halle bietet 2000 Zuschauern Platz. Der Eintritt kostet nur drei Euro. Der Erlös aus dem Spiel geht an die PZ-Aktion „Menschen in Not.“ Eintrittskarten können per E-Mail an volleyball.bei.tvb@gmail.de mit Stichwort „U18 Länderspiel“ reserviert werden.