nach oben
Nicht zu stoppen waren die Spieler der TVP beim Auftakt der 2. Rugby-Bundesliga. © Keller
31.08.2010

TV Pforzheim startet mit 113:0 in 2. Rugby-Bundesliga

PFORZHEIM. Der TV Pforzheim ist phänomenal in die 2. Rugby-Bundesliga gestartet. Zum Saisonauftakt gab es einen 113:0-Sieg gegen die Gäste von StuSta München. Von der ersten Minute an ließen die TVP-ler auf ihrer neuen Spielstätte keinen Zweifel daran, dass sie gewinnen wollen.

Bildergalerie: Gigantischer Start des TV Pforzheim in 2. Rugby-Bundesliga

Schon nach vier Minuten eröffnete Spielmacher Russell Kupa den Punkteregen und man ging durch einen erhöhten Versuch in Führung. Kurz darauf erhöhte Tobias Weber durch einen weiteren Versuch auf 14:0. Die Münchner konnten sich kaum von den ersten beiden Versuchen erholen, schon setzten die Hausherren munter nach. Nach einem kurzen Überkick von Alex Jessop konnte Jon Dampney den Ball wieder fangen und direkt im Malfeld ablegen.

Wenig Widerstand

Der Widerstand der Gäste wurde immer weniger. Weitere Versuche durch Alex Jessop (2) , Ross Inia und Andrej Rosljakov und fünf weitere Erhöhungen sorgten für einen beachtliche Pausenführung von 66:0. Bis zu diesem Zeitpunkt ging von den Gästen keinerlei Gefahr aus.

Zur Halbzeit nahm der TV Pforzheim einige Auswechslungen vor, knüpfte aber gleich wieder da an, wo man aufgehört hatte. Zwei Minuten nach dem Anpfiff legte erneut Ross Inia nach Zuspiel von Russell Kupa im Malfeld ab. Nun begannen die Trainer die restlichen Auswechslungen vorzunehmen. Mit den neuen Spielern auf dem Platz nahm der Punktehunger nicht ab, sodass die Pforzheimer mit weiteren Versuchen durch Russell Kupa (2), Fabian Broughton (2), Brad Shaw, Alin Popui und erneut Inia das Ergebnis weiter in die Höhe schraubten. Weber traf weitere neun Erhöhungen. Am Ende standen 113:0 Zähler für die Pforzheimer auf der Punktetafel. Der Münchner Trainer war frustriert: „Ich hoffe meine Jungs haben jetzt kapiert, dass sie wieder regelmäßig im Training sein müssen.“

Aber schon am kommenden Wochenende steht für die Pforzheimer die erste richtige Bewährungsprobe an. Mit Erstliga-Absteiger Köln kommt eine harte Nuss in die Goldstadt. Ankick ist um 15.00 Uhr. pm

www.tvp-rugby.de