nach oben
Ein erfahrener Mann zeigt, wie es geht: Der gebürtige Australier Matthew Bressons träumt vor der 7er-Rugby-DM davon, mit dem TV Pforzheim einen großen Coup zu landen. © Jürgen Keller
Hoffen darauf, am Wochenende in Heidelberg Grund zum Händeschütteln zu haben: 7er-Coach Matthew Bressons und Nationalspieler Carlos Soteras-Merz wollen bei der 7er-Rugby-DM den Favoriten ein Bein stellen. © Jürgen Keller
20.07.2017

TV Pforzheim träumt vom nächsten Titel: Rugby-„Rhinos“ fahren zur 7er-DM

Pforzheim. „Wir haben zwar nur Außenseiterchancen, aber vielleicht können wir mit etwas Glück an die früheren Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften im 7er-Rugby anknüpfen“, hofft Jens Poff auf ein gutes Abschneiden des amtierenden 7er-Vizemeisters TV Pforzheim beim DM-Turnier am kommenden Samstag und Sonntag beim SC Neuenheim in Heidelberg.

Bildergalerie: TV Pforzheim erstmals deutscher Pokalsieger

Bildergalerie: TVP-Fans feiern ersten deutschen Pokalsieger

Der TVP-Teammanager sieht seine „Rhinos“ angesichts der mit 7er-Nationalspielern gespickten Heidelberger Vereine HRK und RGH nicht in der Favoritenrolle, doch der Pforzheimer 7er-Coach Matthew Bressons, der mit dem immer noch verletzten Tafadzwa Chitokwindo die „Rhinos“ aufs DM-Turnier vorbereitet, gibt sich wesentlich zuversichtlicher: „Wir gehen voller Selbstbewusstsein in die Spiele, weil wir zweifelsohne die beste Hintermannschaft im deutschen Rugby haben. Das schnelle 7er-Spiel ist eigentlich unser Ding und deshalb brauchen wir niemand zu fürchten.“

Bildergalerie: TVP Rugby erzielt Erfolg im Europapokal

Bressons, 1985 im australischen Melbourne geboren, spielte schon in der italienischen Rugby-Nationalmannschaft. Er hat beim TVP immer wieder durch seine Kreativität und seine überraschenden Spielzüge für Aufsehen gesorgt. „Wir müssen von Spiel zu Spiel denken und unser großes Ziel muss es sein, das Turnier zu gewinnen“, gibt er als Devise aus. Er sei stolz auf seine Aufgabe als 7er-Coach und möchte seine Erfahrung und seine Lust am Spiel den Teamkameraden weitergeben. Beim 7er-Rugby komme es darauf an, sich als Spieler voll und ganz auszuleben innerhalb einer Teamstruktur, eines Spielplans. „Wir haben beim TVP so viel Talent zur Verfügung, dass ich auf unseren Auftritt ganz gespannt bin.“

Bressons steht mit Carlos Soteras-Merz ein erfahrener deutscher 7er-Nationalspieler zur Seite, der seine Kontrahenten vom Top-Favorit HRK und vom 7er-Meister RGH kennt und sicher an Rezepten getüftelt hat, die geballte Nationalteam-Power neutralisieren zu können. Auch Manasah Sita hatte schon für Zimbabwe international gespielt und kann auf diesem Niveau immer noch den meisten Gegnern davonsprinten. Trent Winterstein und Luke Wakefield sind wie Rob May, Oliver Paine, oder Morgan Vangue ebenfalls erfahrene Spieler. Der junge, flinke und wendige Ali Sürer oder der deutsche U18-Nationalspieler Matthias Marin könnten vielleicht besondere Akzente setzen, was man sich beim TVP auch von den jungen Pforzheimer Nachwuchsspielern wie Samed Tatar oder Owen Paine erhofft. Neu im Team ist der Neuseeländer Lee Hart.

Bildergalerie: TV Pforzheim wird deutscher Rugby-Meister

Bildergalerie: Die Sensation: TVP wird deutscher Rugby-Meister

Bildergalerie: TVP-Fans sehen Finale-Sieg der Pforzheimer Rugbyspieler

Seit dem Aufstieg im Jahr 2011 in die Rugby-Bundesliga hat sich der TV Pforzheim in der Rugby-Spitze etabliert. Neben der deutschen Meisterschaft 2016 und vier Vizemeister-Titeln im klassischen 15er-Rugby und dem DRV-Pokalsieg in diesem Jahr glänzte der TVP schon immer auch im 7er-Rugby. 2012 wurden die „Rhinos“ deutscher Meister, von 2013 bis 2016 standen sie ununterbrochen im DM-Finale, wurden aber jeweils am Ende Vizemeister. Während für Teammanager Poff das Erreichen des Halbfinales schon ein Erfolg wäre, hat sich Bressons mit seinem Team mehr vorgenommen. Aber der TVP war schon immer ein Team, das unter Druck über sich hinauswachsen konnte. Am Sonntagnachmittag wird man wissen, zu was die Pforzheimer am Saisonende noch fähig gewesen sind.

Spitzensportler aus der Region bei PZ ausgezeichnet

Rugby: Pforzheimer werden Deutscher Vizemeister