760_0900_104981_Fussball_Quelle_pixabay.jpg
 

Tabellenführer und der schärfste Rivale siegen, SC Pforzheim sorgt mit Attacke auf Schiri für Spielabbruch

Pforzheim. Wichtige Punkte für Büchenbronn II, den Spitzenreiter der Kreisklasse B 2 Pforzheim. Im direkten Duell mit Verfolger Steinegg ließ sich die SVB-Reserve nicht die Butter vom Brot nehmen. Auf den Fersen bleibt den Büchenbronnern die Grunbacher Reserve, die einen hochverdienten Heimsieg gegen Dillweißensteins Fußballer einfuhr.

Conweiler-Schwann II – Pfinzweiler 1:0. An Ballbesitz mangelte es der Heimelf nicht, doch die Ideen fehlten. So verging eine Stunde, bis dann Neuzugang Woitalla den Ball zum 1:0 im Gästegehäuse unterbrachte. In der Folge ging Coschwa fahrlässig mit seinen Chancen um und musste bei einigen Gästestandards um die Führung zittern.

Grunbach II – Dillweißenstein 6:1. Klare Sache für die Grunbacher. Nach deren Blitzstart mit den Toren von Binner (8.) und Brandt (11.) stellte Gökkaya zwischenzeitlich für Dillweißenstein den Anschluss her (17.), Letzteren verloren die Gäste aber in der Folge. Stattdessen bejubelte Grunbach II dank Brandt (28./57.) und Binner (65.) sowie einem Eigentor der Gäste einen verdienten Sieg.

Steinegg – Büchenbronn II 2:4. Im Topspiel legten die Gäste los wie die Feuerwehr. Dank des Doppelpacks von Kizilarslan (4./5.) und Toren von Gauß (28.) und Toksöz (56.) hatten sie einen Vorsprung von vier Toren. Für die restliche halbe Stunde schaltete Büchenbronn II einen Gang runter, was Steinegg einige Chancen eröffnete. So verkürzten Battois (65.) und Höschler (80.) auf 2:4.

Dobel – Langenalb II 2:3. Dank Treibers Tor zum 1:0 hatte der Dobel zunächst die Nase vorn (15.). Rittmann besorgte jedoch den Ausgleich (25.). Kurz vor der Pause ging die Heimelf dank Kull in Front. Das sollte aber nicht reichen: In der Schlussphase bäumten sich die Gäste nochmal auf – und drehten das Spiel, da Vögele (80.) und Rittmann (83.) trafen.

Gräfenhausen – Unterreichenbach/Schwarzenberg II 6:0. Offensivfreudige Hausherren feierten gegen Unterreichenbach/Schwarzenberg einen lockeren Sieg, der noch höher hätte ausfallen können. Dafür, dass ein halbes Dutzend Tore fiel, sorgten die Gräfenhausener Radtke, Bauer und Sulzbach mit ihren Doppelpacks.

Höfen – SC Pforzheim abgebrochen. Hitzige Szenen gab es in Höfen: Nach einer halben Stunde sah alles nach einem lockeren Sieg der VfL-Elf aus. Janesch (2./5.) und Eitel (30.) hatten für ein 3:0 gesorgt. Als dann ein Gästespieler Gelb und wegen Meckerns gleich noch die Ampelkarte sah, kam es zur Eskalation: Zwar verließ der besagte Pforzheimer den Platz, doch attackierte ein sichtlich erzürnter SCP-Mannschaftskollege Schiedsrichter Benedikt Doll, der die Partie daher abbrach.

Engelsbr. II – Weiler II abgesagt. Der Gast trat nicht an. mimo