nach oben
Takuma Asano, Neuzugang beim VfB Stuttgart, hat sein erstes Tor für die Schwaben geschossen. Weitere sollen folgen. Foto: dpa
Takuma Asano, Neuzugang beim VfB Stuttgart, hat sein erstes Tor für die Schwaben geschossen. Weitere sollen folgen. Foto: dpa
02.11.2016

Takuma Asano, Japaner des VfB Stuttgart, zeigt Torhunger

Stuttgart. VfB-Neuzugang Takuma Asano will seinem ersten Tor gegen den Karlsruher SC in der laufenden Zweitliga-Saison mindestens noch neun folgen lassen. „Ich habe in Japan noch keine zweistellige Toranzahl erreicht innerhalb einer Saison. Das wäre, auch wenn das vielleicht gewagt klingt, ein Ziel, das ich mir gesetzt habe“, sagte der Stuttgarter Fußballer.

Beim 3:1 in Karlsruhe hatte der 21-Jährige das 1:0 erzielt. „Auch in Japan gibt es solche Spiele, wo eine Rivalität da ist. Aber um ehrlich zu sein, diese brutale Atmosphäre habe ich zum ersten Mal erfahren. Von dem her war das vermutlich mein erstes richtiges Derby“, sagte der vom FC Arsenal ausgeliehene Stürmer.