nach oben
18.05.2016

Tennisturnier beim TTC Würm wird zur Familienangelegenheit

Pforzheim-Würm. Mit dem verwandelten Matchball von Philipp Tronser (TTC Würm) im Endspiel der Herren B gegen Dustin Blum (PSG Pforzheim) endete die ersten Intersport Elsässer Open auf der Anlage des TTC Würm. Tronser war der einzige Sieger der Gastgeber, die sich ansonsten vorbildlich zurückhielten. 55 Teilnehmer hatten in fünf Konkurrenzen gespielt. Dreimal trugen am Ende Mitglieder der Familie Binninger den Sieg davon.

Bei den Damen gab es einige Überraschungen. Die topgesetzten Gabriele Gericke (PSG) und Selina Gungl (TTC Würm) schieden bereits im Viertelfinale aus. Im Finale standen sich dann die beiden jüngsten Spielerinnen gegenüber, die fünfzehnjährige Lea Thamm (RW Baden-Baden) setzte sich im Finale gegen die ein Jahr ältere Lisa-Marie Blum (PSG Pforzheim) durch. Einen Favoritensieg gab es dagegen bei den Damen 50. Hier siegte Paule Binninger (TV Vaihingen) im Endspiel gegen Beate Strinz in zwei Sätzen.

Auch bei den Herren 50 stand am Ende der Name Binninger ganz oben in der Siegerliste. Im Halbfinale gewannen Roland Binninger (TC Wolfsberg) gegen Frank Elsäßer (PSG) sowie Michael Karl gegen den an Nummer eins gesetzten Wolfgang Gungl (beide TTC Würm). In einem spannenden Finale setzte sich Binninger mit 6:2, 4:6 und 10:5 durch.

Höhepunkt war das Endspiel der Herren A, wo sich die topgesetzten Spieler Andreas Schäfer (TC Wolfsberg) und Christian Binninger (TC GW Bayreuth) gegenüberstanden. Beide hatten sich in zwei Sätzen gegen Sven Deurer (TC Dietlingen) und Martin Anthony (TC Wolfsberg) durchgesetzt. In einem Finale mit vielen tollen Ballwechseln sicherte sich Christian Binninger mit 6:2 und 6:1 den Sieg und machte damit den dreifachen Familienerfolg komplett.