760_0900_101557_20190704_29_Inter_Badische_Meistersch_C_.jpg
Kämpft heute um den Einzug ins Finale: Chiara Tomasetti.  Foto: Hennrich 

Tennisturniere des TC Wolfsberg Pforzheim: Favoriten im Damenfeld unter sich

Pforzheim. Ausgesprochen gut besetzt sind in diesem Jahr die traditionellen Tennisturniere des TC Wolfsberg Pforzheim beim 37. Goldstadtpokalturnier der Herren um den Cup der Firma Stepper und den 29. internationalen badischen Meisterschaften der Frauen um den G. Rau-Admedes Cup. So ist es auch nicht verwunderlich, dass im Halbfinale, das am Samstag ab 10.00 Uhr ausgetragen wird, kein Lokalmatador mehr auf dem Platz steht. Mit Luis Erlenbusch von der Zweitliga-Mannschaft des TCW verabschiedete sich am Freitag im Viertelfinale der letzte Wolfsberger.

„Das Niveau ist insgesamt sehr gut“, freute sich Turnierleiter Thomas Hell nach der Beendigung der Viertelfinalspiele.

Bei den Männern stehen sich am Samstag im Halbfinale Qualifikant Luis Lopez (Solinger TC) und Tim Handel (TC Reutlingen) sowie Moritz Hoffmann (TC Weinheim) und Vijay Sundar Prashanth (Post Südstadt Karlsruhe) gegenüber. Lopez, der die Hoffnungen von Luis Erlenbusch im Viertelfinale zerstörte, ist bisher die Überraschung des Turniers. „Jetzt traue ich ihm zu, das Turnier auch zu gewinnen“, so Thomas Hell. Erlenbusch sah im ersten Satz gegen Lopez ganz schlecht aus. Im zweiten Durchgang schaffte er es gegen den Amerikaner in den Tiebreak, den er aber verlor.

Im Achtelfinale war erwartungsgemäß Schluss für den erst 14-jährigen David Fix vom TC Wolfsberg. Er zeigte gegen Tim Handel aber eine einwandfreie Leistung, letztlich fehlte dem jungen Mann beim 2:6/5:7 noch ein bisschen die Routine. Tim Handel siegte dann im Viertelfinale gegen den 2,07 Meter langen Aufschlagriesen Yannick Stephan Born aus Köln in drei Sätzen.

Bei den Damen sind die Favoriten im Halbfinale unter sich. Nur die an vier gesetzte Gabriela Horackova (Ski-Club Ettlingen) ist nicht mehr dabei. Sie verlor schon in der ersten Runde gegen Almudena Sanz-Llaneza vom TC Wolfsberg (die PZ berichtete). Für Qualifikantin Sanz-Llaneza kam dann aber erwartungsgemäß das Aus im Achtelfinale. Doch die Spanierin wehrte sich nach Kräften. Ihr Match gegen Julia Mikulski aus Essen, das 4;6, 7:5, 6:7 endete, dauerte annähernd vier Stunden und wirbelte den Zeitplan des Turnieres gehörig durcheinander. Mikulski verlor dann aber im Viertelfinale gegen Chiara Tomasetti aus Bensberg, an Nummer fünf gesetzt. Tomasetti trifft heute im Halbfinale auf die an eins gesetzte Sarah Gronert vom TC Essen. Das zweite Halbfinale bestreiten Sina Herrmann (SSC Karlsruhe/Nummer 3) und Natalie Pröse (SC Frankfurt/Nummer 2).

Ergebnisse im Internet unter https://baden.liga.nu

Martin Mildenberger

Martin Mildenberger

Zur Autorenseite