nach oben

SG Pforzheim/Eutingen

Symbolbild dpa
Symbolbild dpa
07.09.2018

Testspiel der SG Pforzheim/Eutingen gegen den HC Neuenbürg

Pforzheim. Bevor es am Wochenende darauf wieder in die Vollen geht, stehen sich BW-Oberligist SG Pforzheim/Eutingen und der HC Neuenbürg am Samstagabend ab 19 Uhr in der Bertha-Benz-Halle noch einmal in einem Testspiel gegenüber.

Die Partie wurde angesetzt, weil der vorgesehene Startgegner der SG in der Oberliga Baden-Württemberg, Drittliga-Absteiger TV 1893 Neuhausen, seine Mannschaft zurückgezogen hat und als erster Absteiger gilt.

Der SG Pforzheim/Eutingen werden in der Oberliga genauso wie Neuenbürg in der Badenliga in der anstehenden Spielrunde gute Chancen eingeräumt. Mit Felix Lobedank, Sören Schmid, Keeper Florian Eitel und den Nachwuchsspielern Tim Kusch, Nick Wittke, Vincent Wohlfahrt und Marius Seifried werden in den Reihen der Gastgeber nicht weniger als sieben neue Gesichter auflaufen. Bei Neuenbürg stellt sich der vom TV Knielingen auf den Buchberg gewechselte neue Trainer Erkan Öz sowie Felix Spohn als Eitel-Nachfolger im Tor vor.

Bereits ab 17 Uhr eröffnet die A-Jugend der SG gegen die Handballakademie Bayern die Bundesligasaison. Die Jungs von Trainer Alexander Lipps müssen dabei erst das Leistungsvermögen der erstmals in Pforzheim auflaufenden Bajuwaren ausloten.

Auch die TGS Pforzheim ist am heutigen Samstag im Einsatz. Im dritten Saisonspiel wollen Florian Taafel und Co. den zweiten Sieg einfahren, allerdings geht die Reise zum Tabellenführer VfL Pfullingen. Spielbeginn in der Kurt-App-Halle ist um 20 Uhr.