nach oben
Im Pokalfinale gibt es für den 1. CfR Pforzheim mit Dominik Salz (am Ball) aus Termingründen ein Wiedersehen mit der Oberliga-Mannschaft des KSC. Foto: Becker, PZ-Archiv
Im Pokalfinale gibt es für den 1. CfR Pforzheim mit Dominik Salz (am Ball) aus Termingründen ein Wiedersehen mit der Oberliga-Mannschaft des KSC. Foto: Becker, PZ-Archiv
16.05.2018

Ticker zum Nachlesen: 1. CfR Pforzheim siegt und sichert sich Klassenerhalt

Pforzheim. Beim 1. CfR Pforzheim kann man aufatmen. Der Abstieg aus der Fußball-Oberliga ist abgewendet. Beim SV Sandhausen II gab es einen spät erzwungenen 1:0-Sieg.

Die Partie musste übrigens wegen des Pokalfinales von Samstag auf Mittwoch verlegt werden. Doch an das Pokalmacht gegen den Karlsruher SC wollte CfR-Trainer Gökhan Gökce nicht denken. Die Partie im Sandhäuser Hardtwald gegen die Reserve des Zweitligisten hatte Vorrang. Und seine Pforzheimer Jungs hatten seine Vorgaben erfüllt.

In der 79. Minute hatte sich Julian Grupp den Ball erkämpft und das 1:0 für den CfR gemacht. Anfangs sah es aber gar nicht danach aus. Nach 20 Minuten musste Dominik Salz mit Schmerzen vom Plaz. Der Torelieferant war zuletzt verletzt gewesen. In der zweiten Halbzeit hüllten dann Sandhausener Fans das Spielfeld in Rauchschwaden. Nach dem Tor des CfR soll es auch Attacken gegen Pforzheimer Fans gegeben haben, weshalb der Schiedsrichter das Spiel unterbrach. 

Doch der CfR hielt den knappen Vorsprung bis zum Schluss. Jetzt kann das BFV-Pokalfinale kommen.

>>>TICKER AKTUALISIEREN<<<