nach oben
Theo Bräuning feierte mit Timo Brenner dessen Elfmetertor zum 1:0 gegen Walldorf. Auch an diesem Wochenende könnte das Leder wieder im Netz des Gegners zappeln.
Theo Bräuning feierte mit Timo Brenner dessen Elfmetertor zum 1:0 gegen Walldorf. Auch an diesem Wochenende könnte das Leder wieder im Netz des Gegners zappeln. © Ripberger/PZ-Archiv
23.09.2016

Ticker zum Nachlesen: FC Nöttingen verliert knapp und spät gegen FK Pirmasens

Remchingen-Nöttingen. Der FC Nöttingen trifft am Samstag um 14.00 Uhr im Panoramastadion auf den FK Pirmasens. PZ-news tickert ab 13.30 Uhr live von der Begegnung.

Wenn die Lilahemden zuletzt daheim antraten, hieß es meistens: Sieg. Drei von fünf Spielen konnten gewonnen werden (2:1 gegen Homburg, 2:1 gegen Kassel, 3:1 gegen Walldorf), und nur einmal hatten die Jungs von Dubravko Kolinger das Nachsehen. Doch jetzt wird es schon etwas eng. Nach über einer halben Stunde gelingt den Pirmasensern die 1:0-Führung. Nicht ganz unverdient, hat der FK doch ordentlich Druck gemacht und sich Chancen erarbeiet. Auch der FCN hat sich bemüht und gekämpft. 

Wie ausgewechselt kam der FCN vom Pausentee zurück. Nach 20 Minuten Druck und Pirmasenser Staunen über die Nöttinger Willenskraft und den erkennbaren Torhunger fallen innerhalb von drei Minuten zwei Tore – und der FCN liegt mit 2:1 in Front. Als sich manche schon an einen Heimsieg im Panoramastadion gewöhnt haben, gleichen die Primasenser zehn Minuten vor Schluss zum 2:2 aus. Fünf Minuten fällt das dritte Tor des FK. Das ist jetzt bitter für den FCN. Ein letzter Freistoß verpufft und der Schiedsrichter pfeift ein spannendes, torreiches Spiel ab. Der FC Nöttingen verliert daheim mit 2:3 gegen den FK Pirmasens.

Mit PZ-news verpassen Sie nichts!

<<<Hier geht es zu den lokalen Fußball-Tabellen>>>