Tim Kircher wechselt vom Karlsruher SC zum FC Carl Zeiss Jena

Karlsruhe. Wieder verlässt ein KSC-Eigengewächs den Wildpark. Nach elf Jahren zieht es Tim Kircher aus Karlsruhe zum Fußball-Drittligisten FC Carl Zeiss Jena. Im Leihvertrag soll eine Kaufoption festgelegt worden sein.

Kircher ist ein schneller, technisch starker Außenverteidiger. „Triebfeder“ seines Wechsels könnte Lukas Kwasniok gewesen sein. Jenas heutiger Chefcoach war Kirchers Trainer in der U 19 des KSC.