nach oben
29.10.2015

Tischtennis: Küst & Co wollen weiter auftrumpfen

Pforzheim. Nachdem Kleinsteinbach/Singens Asse vor Wochenfrist die Spvgg Ottenau niedergerungen haben, sind sie jetzt endgültig in der Tischtennis-Badenliga angekommen. Doch schon ihr morgiges Gastspiel beim TV Mosbach wird ihnen wieder alles abverlangen. Gehen Michael Küst & Co dort freilich genauso forsch zu Werke wie gegen die Murgtäler, erscheint ein neuerlicher Coup keinesfalls ausgeschlossen.

Während Dietlingens „Erste“ spielfrei ist, will die „Zweite“ ihren Ausrutscher beim FV Wiesental auf heimischem Boden wieder gutmachen und gegen die TTG Neckarbischofsheim II einen Platz im vorderen Drittel der Verbandsklasse Süd zurück- erobern.

Ungleich schwerer dürfte da der Auftritt der TTG Kleinsteinbach/Singen II in Ettlingenweier werden. Rufen Andreas Galic und seine Mitstreiter allerdings ihr Potenzial ab, müsste zumindest ein Teilerfolg im Bereich des Möglichen liegen.

Recht optimistisch reisen Dietlingens Frauen in der Oberliga Baden-Württemberg zum TTV Burgstetten. Ist die Equipe um Lea Dürr im Rems-Murr-Kreis in der Lage, an ihre zuletzt gezeigten Leistungen anzuknüpfen, sollte sie ihr Punktekonto aufstocken können.

Gleich zweimal gefordert wird der TTC Tiefenbronn in der Verbandsliga. Nach zwei Pleiten in Serie wollen Miriam Lechler & Co den Abwärtstrend natürlich stoppen. Kein leichtes Unterfangen, kommen ihre nächsten Kontrahenten Schefflenz-Seckach und Heidelberg doch aus der oberen Tabellenhälfte. aj