nach oben
Den Calmbacher Schlusspunkt in den Relegationsspielen setzte Bernd Schmid.  Wössner
Den Calmbacher Schlusspunkt in den Relegationsspielen setzte Bernd Schmid. Wössner
02.05.2016

Tischtennis: Landesligist TV Calmbach nutzt den Heimvorteil

Landesligist TV Calmbach erreichte bei den Schwarzwälder Tischtennis-Relegationsspielen in Calmbach den Aufstieg in die Verbandsklasse. Der TVC nutzte seinen Heimvorteil und schlug im ersten Spiel den TSV Herrlingen 9:3. Zwei Siege im Doppel, zwei kampflose Punkte sowie Christian Metzler (2), Daniel Metzler (2), Markus Buck (2) und Sebastian Buck sorgten für den Erfolg.

Da die TTG Lindau-Zech gegen Herrlingen nur mit 9:4 geschlagen hatte, war klar, dass den Calmbachern im entscheidenden Match ein 8:8 zum Aufstieg reichen würde. Es ging mit dem 11:3, 11:8, 5:11, 8:11, 11:5 von Daniel Metzler/Bernd Schmidt über Daniel Rupflin/Ulrich Kunstmann packend los – und so ging es weiter. Die Gebrüder Buck im Doppel, Daniel Metzler, Bernd Schmid, Sebastian Buck und Christian Metzler punkteten bis zur 7:3-Führung. Der Gegner verkürzte jedoch noch einmal auf 6:7. Aber Sebastian Buck holte den umjubelten achten Punkt, Bernd Schmid machte Calmbach zum Sieger. Weil außerdem Mühringen II den Aufstieg in die Landesliga schaffte, bleibt der TTC Birkenfeld in der Bezirksklasse, Calmbach II steigt in diese Liga auf.